• Warenkorb
  • Bremssattel

    Fahrzeugauswahl

    Fahrzeugkatalog

    Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern Wo finde ich diese Informationen? Fahrzeugschein

    Suchergebnisse – Bremssattel für alle Fahrzeuge

    Wie funktioniert das bestellen?

    TRW BHN317 Bremssattel

    für VW Golf V [1K], Golf VI [5K], Golf V Plus [5M],…, Skoda Octavia II Combi [1Z5], Octavia II [1Z3]
    (Modell beachten!)

    Herstellereinschränkung: TRW
    paarige Artikelnummer: BHN318
    Material: Aluminium
    Durchmesser 1 [mm]: 38 mm

    Premium
    • ab 62,45 € *
    • plus Versand

    TRW BHN357E Bremssattel

    für VW Passat B6 Variant [3C], Passat Variant B7 [365], Passat B6 [3C]
    (Modell beachten!)

    Herstellereinschränkung: TRW
    paarige Artikelnummer: BHN358E
    Bremssattelausführung: Faustsattel
    Material: Aluminium
    Fahrzeugausstattung: für Fahrzeuge mit elektronischer Feststellbremse
    Durchmesser [mm]: 38 mm
    Austauschteil

    Premium
    • ab 185,00 € *
    • ab 223,04 € *
    • plus Versand

    TRW BHN358E Bremssattel

    für VW Passat B6 Variant [3C], Passat Variant B7 [365], Passat B6 [3C]
    (Modell beachten!)

    Herstellereinschränkung: TRW
    paarige Artikelnummer: BHN357E
    Bremssattelausführung: Faustsattel
    Material: Aluminium
    Fahrzeugausstattung: für Fahrzeuge mit elektronischer Feststellbremse
    Durchmesser [mm]: 38 mm
    Austauschteil

    Premium
    • ab 185,00 € *
    • ab 256,99 € *
    • plus Versand

    TRW BHN318 Bremssattel

    für VW Golf V [1K], Golf VI [5K], Golf V Plus [5M],…, Skoda Octavia II Combi [1Z5], Octavia II [1Z3]
    (Modell beachten!)

    Herstellereinschränkung: TRW
    paarige Artikelnummer: BHN317
    Material: Aluminium
    Durchmesser 1 [mm]: 38 mm

    Premium
    • ab 62,45 € *
    • plus Versand
    • ab 102,24 € *
    • plus Versand
    • ab 137,50 € *
    • plus Versand
    • ab 137,50 € *
    • plus Versand

    Bremssattel für alle Fahrzeuge

    Bremssattel

    Bremssattel

    Wichtige Informationen für Reparatur und Kauf

    Der Bremssattel (auch "Bremszange") ist der Teil einer Scheibenbremsanlage, der die Bremsbeläge über der Bremsscheibe fixiert. In Kombination mit den Bremskolben ermöglicht der Bremssattel die hydraulische Übertragung der Pedalkraft auf die Bremsanlage und ist somit ein wichtiges Bauteil, das zur Verzögerung des Kraftfahrzeugs beiträgt.

    1. Bauart

    Man unterscheidet bei den zumeist aus Guss bestehenden Bremssätteln zwischen Festsattel, Schwimmsattel und Pendelsattel. Häufigste Bauart im Bereich des Bremssattel ist die Schwimmsattelbremse, die über einem Bremsträger, der am Radlagergehäuse angeschraubt ist, fixiert wird. An diesem Träger ist der bewegliche Schwimmsattel befestigt, der aus dem einseitig angebrachten Bremszylinder und einer Umlenkvorrichtung besteht, die den gegenüberliegenden Bremsbelag betätigt. Bei Druck auf das Bremspedal werden die Bremsbeläge durch einen beweglichen Kolben auf die Bremsscheibe gedrückt. Dies geschieht hydraulisch durch eine Flüssigkeit, die über die Bremsleitung in den Bremszylinder gepresst wird. Der Kolben wird in Richtung Bremsscheibe verschoben und die Bremsbeläge drücken gegen die rotierende Bremsscheibe. Die Reibung zwischen Belag und Scheibe bremst das Rad ab. Die bei diesem Vorgang entstehende Bewegungsenergie wird in Wärme umgewandelt und über den Fahrtwind abgeführt.

    2. Diagnose

    Der Bremsssattel zählt zu den wenigen Teilen der Bremsanlage die nahezu verschleißfrei sind. Es kann jedoch vorkommen, dass ein Bremssattel ausgebaut oder gewechselt werden muss. Häufigste Ursache sind Unfälle, bei denen hohe Kräfte auf den Bremssattel eingewirkt haben, oder die Bildung von Rost, vor allem an älteren Fahrzeugen. Aufgrund der Fertigung aus Guss kann ein Bremssattel selten verbogen werden; er zerbricht in der Regel. Durch eine Sichtprüfung auf Risse im Material kann so relativ leicht festgestellt werden, ob ein Austausch des Bremssattels erforderlich ist.

    3. Reparatur

    Der Wechsel eines Bremssattels sollte aus Sicherheitsgründen von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Die Bremsanlage ist eine der wichtigsten Baugruppen am Auto und selbst kleinste Fehler können fatale Auswirkung haben. Nur geübte Schrauber sollten die Reparatur am Bremssattel bzw. dessen Tausch selbst durchführen. Der eigentliche Austausch ist ein recht einfacher Arbeitsvorgang. Der alte Sattel wird ausgebaut und die mechanischen Komponenten demontiert. Diese werden in den neuen Bremssattel eingesetzt und abschließend wieder als Einheit verbaut.

    4. Marken

    Zu den führenden Bremssattel-Herstellern zählen ATE, Bosch, TRW, Budweg und Quinton Hazell.

    Quellen

    • www.autoteilestore.com/ats/lexikon/49-bremssattel.html
    • de.wikipedia.org/wiki/Bremssattel
    • de.wikipedia.org/wiki/Scheibenbremse
    • www.wasmitautos.de/ratgeber/autoteile/bremssattel.php