Bremsschlauch für alle Fahrzeuge

Bremsschlauch

Bremsschlauch

Wichtige Informationen für Reparatur und Kauf

Der Bremsschlauch ist Teil der Bremsanlage eines KFZ. Jedes Kraftfahrzeug verfügt über eine Bremsanlage (Bremse), die der Verringerung der Rollbewegung dient. Neben der regelbaren Betriebsbremse gibt es noch eine weitere, arretierende Feststellbremse, um das Fahrzeug zu parken. Die Kraftübertragung von der Betätigungsbremse zur eigentlichen Radbremse erfolgt heutzutage über hydraulische (Flüssigkeitsbremse) oder pneumatische (Druckluftbremse bei LKW und in der Eisenbahntechnik) Bremsen. Dabei dienen die Bremsschläuche dazu, dass stets ein gleichmäßiger Bremsdruck auf alle Räder verteilt wird. Durch Betätigung des Bremspedals wird ein Hydraulikkolben im Hauptbremszylinder bewegt und so die Kraft über die Bremsflüssigkeit in der Hydraulikleitung (Bremsschlauch) auf die Kolben in den Radbremszylindern und anschließend auf die Bremsklötze (Scheibenbremse) oder die Bremsbacken (Trommelbremse) mittels der Bremsschläuche verteilt. In Deutschland ist seit den 60er Jahren eine sog. Zweikreisbremsanlage mit mindestens zwei voneinander unabhängigen Bremskreisen gesetzlich vorgeschrieben.

1. Bauart

Man unterscheidet zwei maßgebliche Bauarten von in Autos verbauten Bremsen:
Trommelbremsen (Innenbacken in Simplex- und Duplexausführung) finden vorwiegend bei Zweirädern und als Hinterradbremsen bei leistungsschwachen PKW Verwendung. Auch bei Nutzfahrzeugen wie z.B. Anhängern, Traktoren, Baufahrzeugen werden oft Trommelbremsen eingesetzt, da sie eine geringe Bedienkraft besitzen und sehr schmutzunempfindlich sind.
Scheibenbremsen (Schwimmsattel- oder Festsattelbremsen) zeichnen sich durch ihre hohe gleichmäßige Bremsleistung bei geringem Gewicht aus und werden z.B. bei PKW, Motorrädern, Nutzfahrzeugen und Rennfahrzeugen genutzt.

Für den in der Bremsanlage verwendeter Bremsschlauch wurde lange Zeit Gummi als Hauptmaterial verwendet. Heute wird anstatt der Bremsschläuche zunehmend eine Stahlflexleitung verwendet. Eine Stahlflexleitung besteht aus einem PTFE (Teflon)-Schlauch, der in einer Edelstahlgewebeummantelung verläuft. Stahlflexleitungen werden üblicherweise in Bremsanlagen von leistungsfähigen Autos und Motorrädern und als Ersatz für gealterte Bremsschläuche verwendet. Obwohl in Fahrzeugen vielfach eine Stahlflexleitung zum Einsatz kommt wird der Begriff "Bremsschlauch" bei vielen Autofahrern bis heute auch dafür verwendet.

2. Diagnose

Sollte ein Totalausfall der Bremsanlage eintreten, kann als letzte Hilfelösung die sog. Blechbremsung (Fahrzeug über Kontakt mit der Fahrbahnbegrenzung bremsen) in Betracht gezogen werden. Auf Grund der vorgeschriebenen Zweikreisbremsanlage ist ein solcher Totalausfall jedoch eher unwahrscheinlich; zur Not kann auch noch über die Handbremse (Feststellbremse) gebremst werden. Ein Defekt der Bremsanlage und insbesondere der Bremsschläuche macht sich durch einen deutlichen Bremskraftverlust bemerkbar. Flecken, Flüssigkeitsspuren oder Gummiteile unter dem Fahrzeug können auf einen defekten Bremsschlauch hinweisen. Vielfach ist ein Marderbiss für einen Schaden an den Bremsschläuchen verantwortlich. Marder beißen nadelfeine Löcher in Zündkabel, Kühlschläuche und auch Bremsschläuche, die für den Laien schwer zu erkennen sind. Wird etwas Verdächtiges festgestellt, sollte die Bremsanlage, vor allem die Bremsschläuche, unverzüglich geprüft werden.

3. Reparatur

Die Überprüfung der Bremsanlage findet unter anderem im Rahmen der Hauptuntersuchung und Sicherheitsprüfung statt. Die Reparatur bzw. die Auswechselung von einem defekten Bremsschlauch erfordert gute technische Kenntnisse und sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.
Im Allgemeinen lässt sich der Tauch der Bremsschläuche in die nachfolgenden Schritte gliedern.
1.) Defekten Bremsschlauch von der Bremsleitung trennen
2.) Defekten Bremsschlauch vom Bremssattel trennen
3.) Neuen Bremsschlauch mit Bremssattel verbinden
4.) Neuen Bremsschlauch mit Bremsleitung verbinden
5.) Bremsleitung entlüften
6.) Bremsschlauchführung prüfen
7.) Bremsflüssigkeitsstand prüfen

4. Marken

Hersteller von Bremsschläuchen sind z.B. Pex, Vaico, TRW, NK, Barum, ATS, Meyle und ATE

Quellen

  • de.wikipedia.org/wiki/Stahlflexleitung
  • de.wikipedia.org/wiki/Bremsschlauch#Druckluftbremse
  • www.marderalarm.de/faq.php?id=faq
Wichtigste Hersteller

Wichtige Bauteile in der Hauptbaugruppe Bremsen

Wichtige Marken