Land Rover-Ersatzteile finden, Angebote vergleichen und bestellen – DAPARTO

Ersatzteile für Land Rover

Land Rover Ersatzteile

1948 brachte die englische Automarke ihr erstes Fahrzeug heraus. Den Ursprung hat die Marke Land Rover in dem Automobilkonzern Rover. Nach dem Zweiten Weltkrieg herrschte in Großbritannien eine schwere wirtschaftliche Krise. Die Automobilindustrie bekam von der Regierung Druck. Sie sollten Fahrzeuge produzieren. Diese sollten durch den Export Devisen ins Land bringen. Die Luxusautomobile des Unternehmens Rover konnte sich niemand leisten. Der technische Direktor Maurice Wilks hatte hierbei die rettende Idee. Die US-Streitkräfte hatten auf seinem Landsitz einen Jeep von dem Unternehmen Willys-Overland zurückgelassen. Wilks wusste wie nützlich dieses Fahrzeug in der Landwirtschaft sein könnte. Bereits 1947 war der Prototyp mit der Modellbezeichnung „Land Rover“ fertig und ging in Serie. Der Land Rover wurde vorwiegend aus Duralumin gebaut, da Stahl durch den großen Verbrauch während der Kriegszeit schlecht zu bekommen war. Auch wenn dieses Duralumin dreimal so teuer war, erwies es sich aber als langlebiger. Es rostete nicht und diese Langlebigkeit wirkte sich positiv auf die Marke Land Rover und den Verkauf aus. 1948 ging der Land Rover in den Verkauf und half durch seine guten Verkaufszahlen dem Unternehmen Rover finanziell wieder Fuß zu fassen. 1966 gehörte Rover zum Fahrzeughersteller British Leyland. Danach kam es im Jahre 1978 zu einer Umstellung innerhalb der Firmengruppe und aus Rover wurde Jaguar-Rover-Triumph. BMW kaufte das Unternehmen 1994 und bereits sechs Jahre später gehört Rover zusammen mit Jaguar, Volvo und Aston Martin zum amerikanischen Ford Konzern.  Der verkaufte aber die Marke Rover 2008 an die indische Tata-Gruppe. Die technisch überarbeitete Serie II des erfolgreichen Land Rovers kam 1958 heraus. Durch diese neue Serie II gehörten alle Modelle, die vor dieser zweiten Serie auf den Markt kamen zur Serie I. Die Serie III erschien dann ab 1971. Den schraubengefederten Land Rover 90 und 110 brachte das Unternehmen 1983 heraus. Dieses Modell bekam 1990 die Bezeichnung „Defender“. Rover begann 1952 den Land Rover aufgrund der großen Nachfrage auch in Lizenz in anderen Ländern herstellen zu lassen. Die Hamburger Tempo GmbH produzierte von 1953 bis 1955 den Land Rover für den Bundesgrenzschutz. Zwischen 1952 und 1956 stellte Minerva in Belgien den Land Rover für die Armee des Landes her. In Spanien fertige Santana Motors zwischen 1958 und 1994 zahlreiche Land Rover Modelle an. 1970 erweiterte das Unternehmen neben dem normalen Land Rover die Produktpalette um den luxuriöseren Range Rover. Das Modell Discovery bediente 1989 die Kundschaft des mittleren Preissegments. 1997 stand der Sport Utility Vehicle (SUV) das erste Mal im Angebot. Der Land Rover wurde für militärische und zivile Zwecke gebaut. Die Modelle Land Rover Series I, Land Rover Series II, Land Rover Series III, Land Rover Defender, Land Rover Discovery, Land Rover Freelander, Range Rover, Range Rover Evoque und Range Rover Sport wurden für die zivile Nutzung gefertigt. Für militärische Zwecke produzierte das Unternehmen Modelle wie den Land Rover Perentie, den Land Rover Forward Control, den Land Rover Lightweight und den Land Rover 101 FC.

Wichtigste Bauteile
Hauptbaugruppen
Wichtigste Baureihen