Ersatzteile für E-Klasse [W210]

Schwachstellen und Ersatzeilsituation

Als Nachfolger des E-Klasse Erfolgsmodells „W124“ brachte die Mercedes-Benz im Jahr 1995 die neue Baureihe unter der Bezeichnung „W210“ auf den Markt. Die sich wieder sehr gut verkaufende Limousine dieser E-Klasse Serie wurde in großer Stückzahl bis 2002 hergestellt. Die Mercedes E-Klasse „W210“ ist ein PKW der oberen Mittelklasse.
Die Motorisierung der Baureihe beginnt mit einem 2,0 Liter Benziner Motor im E 200 und leistet 100 kW und endet mit einem 6,0 Liter Kraftpaket mit 280 kW im E 6.3 AMG. Die Modellbezeichnungen orientierten sich an der Motorisierung und lauteten somit u.a. E 230, E 280 oder E 420. Die Diesel-Varianten des W210 wurden mit 2,2 (E 220 CDI) bis 3,2 Liter Motoren (E 320 CDI) mit Leistungen zwischen 70 bis 145 kW verbaut.
Ein besonderes Merkmal der E-Klasse W210 sind ihre vier Rundscheinwerfer. Mercedes Liebhaber sprechen hier vom „Vier-Augen-Gesicht“.

1. Schwachstellen

Ein großes Problem bei den E-Klasse Modellen der Baureihe W210 stellt Ölverlust im Bereich von Motor, Getriebe und Differential dar. Ein weiteres großes Problem dieser Mercedes Modelle ist das Thema Rost. Nicht wenige Fahrzeuge zeigen an sämtlichen Karosserieteilen wie z.B. Unterboden, Kotflügel, Radlauf und Tür entsprechende Roststellen. Zusätzlich zu den genannten Feldern sind auch die typischen Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung, Stoßdämpfer und Achslager von zunehmender Laufleistung der E-Klasse in Mitleidenschaft gezogen und müssen regelmäßig erneuert werden.

2. Ersatzteile-Situation

Fast alle Ersatzteile des Mercedes W210 werden durch die Mercedes Organisation bereitgestellt. Diese Teile werden jedoch auch vom freien Markt angeboten, dessen Preise für z.B. Bremsbeläge, Radlager, Wasserpumpe und Zylinderkopfdichtung meist deutlich günstiger ausfallen als Originalteile des Herstellers. Zusätzlich könne z.B. Karosserieteile wie Kotflügel, Tür und Motorhaube für den W210 günstig gebraucht vom Autoverwerter bezogen werden. Ein ausführlicher Preisvergleich im Internet hilft, um alternative Angebote und günstigste Preise zu finden und bietet dem versierten Mercedes E-Klasse Schrauber auch für den W210 häufig eine signifikante Preisersparnis.

Quellen

  • http://www.autobild.de/artikel/gebrauchte-e-klasse-maxima-s80-607_56989.html
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W210
Wichtigste Bauteile
Hauptbaugruppen