Katalysator

Katalysator für alle Fahrzeuge

Katalysator

Katalysator

Aufgabe

Der Katalysator, ein Bauteil der Abgasanlage hat die Aufgabe die Schadstoffemissionen im Abgas drastisch zu reduzieren. Die entstehenden Abgase, welche aus gesundheits- und umweltschädlichen Stickoxiden, Kohlenwasserstoff und Kohlenmonoxid bestehen, strömen durch den Auspuffkrümmer direkt in den KAT und werden unter hoher Wärme von den drei chemischen Katalysatoren, Platin, Palladium und Rhodium in einem Reduktionsvorgang in nahezu unschädliche Gase verwandelt. Da der Kat in diesem Fall drei Schadstoffgruppen reinigt, wird dieser auch als Drei-Wege-Katalysator oder G-KAT bezeichnet. Bei einem Fahrzeug mit Dieselmotor dagegen übernimmt ein sogenannter Oxidationskatalysator kurz Oxi-Kat genannt die Aufgabe der Schadstoffreduzierung. Mit Hilfe von Luftsauerstoff werden die Kohlenwasserstoffe in den Rußpartikeln des Dieselabgases minimiert. Durch extrem hohe Temperaturen verfügt der Katalysator über eine spezielle Beschichtung aus Substanzen wie z.B. Platin, wodurch eine optimierte chemische Reinigung der Abgase ermöglicht wird.

Diagnose

Neben den sehr hohen Abgastemperaturen ist der Katalysator einigen Additiven aus dem Kraftstoff ausgesetzt, welche das Bauteil beschädigen und sogar zerstören können. Der KAT hat eine recht hohe Lebenserwartung, verbrannte oder gebrochene Lamellen innerhalb des Katalysators haben erhöhte Schadstoffwerte im Abgas sowie Klappergeräusche aufgrund lose im Katalysator liegender Lamellen zur Folge und weisen auf einen baldigen Defekt des Teils hin. Durch die verschlechterten und verfälschten Abgaswerte kann es zudem zu Störungen im Motormanagement kommen, auch die AU (Abgastest/Untersuchung) bei der Hauptuntersuchung lässt sich mit einem defekten KAT nicht durchführen, bzw. bestehen. Die Zuteilung einer neuen TÜV-Plakette bei der Hauptuntersuchung ist somit nicht möglich.

Reparatur

Durch strenge gesetzliche Auflagen muss ein defekter Katalysator zeitnah gegen ein neues Ersatzteil ausgetauscht werden. Der KAT ist meistens zwischen Abgaskrümmer und Schalldämpfer in der Abgasanlage verbaut und durch eine Werkstatt schnell gegen ein neues Ersatzteil getauscht. Neben Ersatzkatalysatoren gibt es den Katalysator auch als Nachrüstteil. Besonders ältere Fahrzeuge profitieren von der Nachrüstung eines KATs, da die Steuerlast in diesem Fall drastisch gesenkt werden kann. Nachgerüstete Fahrzeuge erfüllen  nach dem Einbau des neuen Nachrüstkatalysators die Euro 2- oder D3-Abgasnorm.

Wichtigste Hersteller