Servopumpe, Hydraulikpumpe

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugkatalog

Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern Wo finde ich diese Informationen? Fahrzeugschein

Servopumpe, Hydraulikpumpe für alle Fahrzeuge

Servopumpe, Hydraulikpumpe

Wichtige Informationen für Reparatur und Kauf

Zur Reduzierung der Kräfte beim Lenken eines Fahrzeugs verfügen heute viele Autos aus Komfortgründen über eine Servolenkung. Sobald das Lenkrad in eine bestimmte Richtung gedreht wird greift die Servolenkung unterstützend ein, indem die aufgebrachte Lenkkraft durch eine Servopumpe (auch Hydraulikpumpe) reduziert wird. Durch den Einsatz der Servopumpe bzw. der -Lenkung wird das Lenken im Stand, beim Rangieren oder bei geringen Geschwindigkeiten erheblich erleichtert.

1. Bauart

Das System der hydraulischen Servolenkung besteht aus der Servopumpe, die vom Verbrennungsmotor angetrieben wird, einem Ölvorratsbehälter, einem Servoventil, einem Hydraulikzylinder sowie den dazugehörigen Druckleitungen. Das Servoventil wird in der Regel durch eine Torsionsfeder umgesetzt. Das Ventil steuert, je nach Rechts- oder Linkseinschlag am Lenkrad, den Strom der Hydraulikflüssigkeit und unterstützt somit die gewünschte Lenkbewegung. Dies reduziert den Widerstand im Lager der Torsionsfeder, so dass der Ventilquerschnitt am oberen Ende wieder verringert wird und weniger Hydraulikflüssigkeit in das System strömt. Das System reguliert sich daher von selbst. Aus Sicherheitsgründen existiert eine zusätzliche mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkgestänge, so dass das Fahrzeug auch bei Ausfall der Servopumpe oder anderen Teile der Servolenkung weiterhin gelenkt werden kann.

2. Diagnose

Ungewöhnlich hohe Lenkkräfte deuten auf einen Defekt der Servolenkung hin. Häufig wird dieses Problem von Knackgeräuschen in der Lenkung begleitet. Den Fehler exakt einzuschränken ist aufgrund der Vielzahl von verbauten Komponenten innerhalb der Lenkung für den Laien äußerst schwierig. In der Regel helfen nur aufwendige Messungen mit speziellen Diagnosegeräten. Mögliche Fehler bestehen in der Stromversorgung der Servopumpe, in defekten Sicherungen oder an zu wenig Hydraulikflüssigkeit im Servo-Kreislauf.

3. Reparatur

Die Reparatur bzw. Erneuerung der Servopumpe stellt einen relativ aufwendigen Arbeitsvorgang dar, der in der Regel in einer Kfz-Werkstatt ausgeführt werden sollte. Dort wird die Arbeit professionell durchgeführt und es werden Originalteile bzw. qualitativ hochwertige Neuteile verbaut. Mit ein bisschen Geschick und Verständnis kann der erfahrene Schrauber die Servopumpe jedoch auch selbst austauschen. Hierzu wird die komplette Servopumpe ausgebaut und durch ein neues Ersatzteil oder Gebrauchtteil ersetzt, da eine Reparatur der Feinmechanik der Pumpe unverhältnismäßig aufwendig wäre.

4. Marken

Zu den führenden Servopumpen-Herstellern zählen unter anderem Sercore,TRW und Servotec.

Quellen

  • de.wikipedia.org/wiki/Servolenkung
  • www.mobile.de/auto-lexikon/servolenkung/