• Zuverlässiger Partner
  • Unabhängiger Vergleich
  • Bis zu 80% Ersparnis

Thermostat, Kühlwasserregler

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern
Wo finde ich diese Informationen? Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

Hinweis

Damit wir Ihnen die passenden Teile anzeigen können, wählen Sie zunächst Ihr Fahrzeugmodell aus.

Suchergebnisse – Thermostat, Kühlwasserregler

Wir haben 7246 Teile gefunden.

Thermostat, Kühlwasserregler für alle Fahrzeuge

Thermostat, Kühlwasserregler

Thermostat, Kühlwasserregler

Der Thermostat ist im Kfz ein wichtiger Teil des Kühlmittelkreislaufes. Er ist ein Zweiwegeventil und wird in allen wassergekühlten Kfz verbaut. Alternativ bezei Er trennt den kleinen Kühlkreislauf vom großen Kühlkreislauf. Die verschiedenen Arten des Thermostaten unterscheiden sich je nach Art des Verbrennungsmotors und der Art des Einsatzes. In modernen Fahrzeugen können zwei Thermostate verbaut sein, um einen dritten Kühlkreislauf zu gewährleisten.

Stand der Technik sind elektronisch geregelte Kennfeldthermostate im Zusammenspiel mit elektrischen Wasserpumpen die auf Grund immer schärfer werdender Abgasgesetzgebungen notwendig werden um die strengen Abgasnormen zu erreichen.

Auch mit Einführung der E-Antriebstechnik verlieren Thermostate nicht an Ihrer Daseinsberechtigung. Allerdings werden die Anforderungen immer umfangreicher, wie z.B. die Trennung der Kreisläufe Verbrennungs-Elektromotor.

 

Welche Funktionen erfüllt ein Kühlmittelthermostat im Fahrzeug?

 

Der Thermostat hat die Aufgabe, die Temperatur des Motors zu regulieren, um die optimale Betriebstemperatur zu gewährleisten und damit den Motor vor Schäden zu bewahren.

Die Verringerung des Schadstoffausstoßes  durch zügiges Erreichen der optimalen Temperatur gerät ebenso immer mehr in den Fokus.

Ein Thermostat, dessen wachsgefülltes Dehnelement auf die Temperatur des ihn umströmenden Kühlmittels reagiert ,lenkt den Kühlmittelstrombei der gewünschten Öffnungstemperatur  durch den Kühlmittelkühler hindurch. Bei tieferen Temperaturen wird der Kühler im Kurzschluss umgangen. So wird bei sehr niedrigen Kühlmitteltemperaturen und im Kaltstart Kühlung weitgehend vermieden und bei sehr hohen Temperaturen für maximale Kühlung gesorgt.

Er stellt eine bewegliche Grenze zwischen dem kleinen Kühlkreislauf und dem großen Kühlkreislauf dar. Hat der Motor die optimale Betriebstemperatur von rund 95-100 °C noch nicht erreicht, bleibt der Thermostat geschlossen, um den Motor schneller auf seine Betriebstemperatur zu bringen. Ist diese Grenze erreicht, dehnt sich das im Inneren des Thermostaten befindliche Dehnstoffelement aus und der Zugang zum großen Kühlkreislauf wird geöffnet. In modernen und hochwertigen Fahrzeugen werden Thermostate verbaut, welche elektrisch arbeiten und die Kühlkreisläufe nach einem Kennfeld steuern.

 

Die Risiken eines defekten Kühlmittelthermostats

 Ein defekter Kühlmittelthermostat sollte unbedingt schnellstmöglich ausgetauscht werden. Sitzt er fest und schaltet den großen Kühlkreislauf nicht zu, wird der Motor nicht ausreichend gekühlt und überhitzt schnell. Die Folge sind Schäden an der Motormechanik, am Kühlsystem und am Zylinderkopf. Bleibt der Thermostat dauerhaft offen, benötigt der Motor eine längere Zeit, um seine Betriebstemperatur zu erreichen. Dadurch steigen der Kraftstoffverbrauch sowie der CO2-Ausstoß steigen. Auch in diesem Falle drohen Schäden am Motor, da das Motoröl länger benötigt, um warm zu werden und in die Zwischenräume zu gelangen.

 

Wie erkenne ich eines Defekt am Kühlmittlelthermostat

Ob ein Thermostat defekt ist, kann an der Anzeige der Kühlflüssigkeitstemperatur in der Mittelkonsole erkannt werden. Die optimale Betriebstemperatur des Motors liegt bei 95-100 °C. Je nach Jahreszeit und Modell wird diese Temperatur unterschiedlich schnell erreicht. Bleibt die Temperatur dauerhaft unter der Marke der 90 °C, ist dies ein Zeichen, dass der Thermostat defekt ist und dauerhaft den großen Kühlkreislauf zuschaltet. Dies kann auch daran erkannt werden, dass der Innenraum des Fahrzeugs trotz zugeschalteter Heizung nicht mehr richtig erwärmt wird. Wird der Motor sehr schnell warm und übersteigt den grünen Bereich  im Leerlaufbetrieb, etwa im Stau, ist dies ein Zeichen, dass der Thermostat blockiert und den großen Kühlkreislauf nicht zuschaltet. Nach einer längeren Fahrt kalt gebliebene Kühlwasserschläuche sowie ein nicht anspringender Ventilator am Kühler sind ebenfalls ein gutes Anzeichen, dass der Thermostat blockiert und den großen Kühlkreislauf nicht zuschaltet.

 

Worauf muss beim Austausch des Kühlmittelthermostats geachtet werden?

Je nach Modell kann der Austausch bis zu mehreren Stunden dauern. Dies ist dem oft sehr verbauten Einbauumfeld geschuldet.  Es ist jedoch nicht erforderlich, den Thermostaten in einer Werkstatt wechseln zu lassen. Es muss allerdings beim Wechsel auf einiges geachtet werden. So sollte ein geeigneter Behälter zum Auffangen der Kühlflüssigkeit bereitstehen, da diese abgelassen werden muss. Bei vielen Modellen muss ein Torx-Set zur Verfügung stehen, um die Verschraubungen zu lösen. Es sollte zudem darauf geachtet werden, dass der Motor und das gesamte Kühlsystem vor dem Wechsel des Thermostaten abgekühlt sind, um Verbrühungen durch heißes Kühlwasser zu vermeiden. Am Gehäuse des Thermostaten sollte in jedem Fall der Dichtring ausgetauscht werden, um Undichtigkeiten zu vermeiden. Es wird dringend davon abgeraten bei der Montage Dichtpaste einzusetzen! Oft beklagte Schadensbilder nach der Reparatur wie z.B.Undichtheiten, Ausfälle und andere Folgeschäden sind das Resultat. Warum haben Dichtpasten an Thermostaten nichts verloren? Weil sich die Materialien oft nicht vertragen. Die Dichtungen der Thermostate bestehen aus komplexen Materialzusammensetzungen. Oftmals enthalten sie Stoffe, die nicht ölbeständig sind. Dichtpasten hingegen beinhalten zumeist mineralische oder synthetische Ölbestandteile. Kommen die mit der Thermostat-Dichtung in Kontakt, quillt diese auf und wird so zerstört und damit wirkungslos. Weil dann plötzlich nichts mehr passt.  Beim Auffüllen der neuen Kühlflüssigkeit ist darauf zu achten, den Füllstand nicht zu überschreiten.

 

Was kostet der Austausch des Kühlmittelthermostats

 Der Kühlmittelthermostat kostet je nach Ausführung und Hersteller zwischen 8 und 80 Euro. Wird der Wechsel in einer Werkstatt vorgenommen, müssen noch die Kosten für die Arbeitszeit hinzugerechnet werden. Die Kosten hierfür bewegen sich in der Regel je nach Fahrzeugtyp und Werkstatt zwischen 90 und 200 Euro.

 

Verwandte Bauteile

 

  • Thermostatgehäuse
  • Kühler
  • Kühlwasserschlauch
  • Wasserpumpe
  • Kühlerwasserbehälter
  • Ausgleichsbehälter
  • Kühlerventilator

Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Gegebenenfalls sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  1. Angebotspreis, Produktinformationen, Vergleichsnummern und Passende Fahrzeuge: Alle Artikel-Daten und - Preise werden durch den jeweiligen Anbieter zur Verfügung gestellt und waren gültig zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung durch den Anbieter. Sie verstehen sich, wenn zutreffend, inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Angeboten, bei denen eine Weiterleitung in den Online-Shop des Anbieters erfolgt, können sich angegebene Preise seit der letzten Aktualisierung geändert haben. Maßgeblich für den Kaufabschluss ist der im Shop des Anbieters angegebene Preis. Abhängig von der Bezahl- und Versandart sowie vom Bestellwert können zusätzlich Versandkosten durch den jeweiligen Anbieter erhoben werden. Weitere Informationen zu den Versandkosten eines Anbieters finden Sie auf dessen Informationsseite bei DAPARTO oder direkt in dessen Online-Shop. Die Darstellung erfolgt ohne Gewähr.
  2. %-Ersparnis: Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum teuersten Angebot auf Daparto
  3. Lieferzeit: Die Lieferzeit beginnt ab dem ersten Werktag nach Zahlungsanweisung bei Zahlungsart Vorkasse, bei anderen Zahlungsarten ab dem ersten Werktag nach Vertragsabschluss.
  4. Pfandbetrag wird bei Rücksendung des Altteils erstattet. Die Rückgabe von gebrauchten Batterien oder Akkus kann bei den öffentlichen Sammelstellen der Gemeinde oder überall dort, wo sie verkauft werden, erfolgen.