Zündspule für alle Fahrzeuge

Zündspule

Zündspule

Aufgabe

Die Zündspule hat die Aufgabe die notwendige Zündspannung für den Funkenüberschlag zu erzeugen. Das Bauteil verfügt über einen Eisenkern aus lamellierten und zusammengesetzten Blechen. Auf dem Eisenkern befindet sich eine Sekundär- und eine Primärwicklung. Erstere hat bis zu 30.000 Windungen, beide Wicklungen verfügen dabei über einen gemeinsamen Wicklungsanschluss. Je nach Anforderung werden Zündspulen in Standard- und Hochleistungszündspulen unterschieden. Hochleistungszündspulen können dabei eine höhere Zündspannung oder aber auch mehr Zündfunken in einer bestimmten Zeit erzeugen als Standardzündspulen. Aufgrund hoher thermischer Belastungen wird diese Zündspule mit bis zu zwei Vorwiderständen betrieben. Einige Hersteller verwenden auch sogenannte Vorwiderstandsleitungen an der Zündspule.

Diagnose

Bei der Zündspule handelt es sich um ein Verschleißteil. Im Laufe der Zeit und den Jahren im Betrieb kann die einwandfreie Funktion der Spule nachlassen oder es kommt zu einem Defekt. Häufig entstehen Schäden an der Isolierung der Zündspule, was einen Kurzschluss zwischen den Windungen und einen Überschlag im Hochspannungsteil zur Folge haben kann. Die Spule kann in diesem Fall keine Leistung mehr erzeugen, korrodierte Zündkabelverbindungen, lange Zündfunken und überhöhte Übergangswiderstände sind meist die Ursache.

Reparatur

Bei älteren Fahrzeugen mit einer Standardzündspule gestaltet sich der Austausch meist sehr einfach und kann auch durch Hobbyschrauber erfolgen. Wichtig ist es bei dieser Abreit die Batterie des Fahrzeugs abzuklemmen, da an der Zündspule hohe Spannung entstehen können, hier besteht im schlimmsten Fall Lebensgefahr. Moderne Motoren verfügen heute über mehrere Einzelzündspulen, welche zum Teil doch recht verbaut sein können. Neben diversen Verkleidungen müssen hier auch oft zahlreiche Schrauben und Masseverbindungen gelöst werden. Weniger versierte Schrauber sollten den Einbau einer neuen Zündspule im Zweifel in einer Werkstatt durchführen lassen, um teure Folgeschäden am Motor oder der Zündanlage zu vermeiden.

Wichtigste Hersteller

Wichtige Bauteile in der Hauptbaugruppe Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas

Wichtige Marken