1. Home
  2. Seat Autoteile
  3. Seat Bremsen
  4. Seat Bremssattel
Seat

Bremssattel für Seat

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)
Seat Bremssattel

    Beliebteste Bremsen Autoteile für Seat

    Bremssattel werden auch Bremszange genannt. Bremssattel sind in großer Auswahl für alle Seat Modelle, wie zum Beispiel den Seat Altea, Arosa, Cordoba, Ibiza, Toledo, den Seat Fura, Malaga, Marbella, Ronda, Terra, Arosa, Cordoba, Toledo, Inca, Alhambra oder den Seat Leon, im Autoteilehandel vorhanden. Der Bremssattel spannt als Teil der Scheibenbremse die Bremsbeläge über der Bremsscheibe zu. Für einen funktionierenden Bremssattel sollte man die Bremsflüssigkeit regelmäßig austauschen. Mängel in den Bremsanlagen haben vor allem der Seat Marbella, der Seat Ibiza und der Seat Leon. Hier, aber auch bei allen anderen Seat Modellen, sollten Bremsen regelmäßig geprüft werden. Der Bremssattel hilft beim Bremsvorgang dabei, die Radlager zu blockieren. Seat Bremssattel zählen zwar nicht zu den üblichen Verschleißteilen, aber auch Rost oder ein Unfall kann Schäden am Seat Bremssattel verursachen und die Anschaffung von einem neuen Seat Bremssattel als unverzichtbares Ersatzteil nötig werden lassen.

    Die Aufgabe des Bremssattels ist es, im Laufe des Bremsvorgangs die Radlager des Fahrzeugs zu blockieren. Bremssattel sind in der Regel in Gussausführung hergestellt und an einer feststehenden Drehmomentstütze, die gegenüber dem Rad installiert ist, montiert. Man unterscheidet Festsattel, Schwimmsattel und Pendelsattel als Bremssattel-Varianten. Am häufigsten, auch bei Seat Modellen, als Bremssattel verwendet wird der Schwimmsattel. Die Schwimmsattelbremse wird über einen Bremsträger befestigt, der am Radlagergehäuse angeschraubt ist. Der bewegliche Schwimmsattel besteht aus dem einseitig angebrachten Bremszylinder und einer Umlenkvorrichtung, die den gegenüberliegenden Bremsbelag betätigt. Tritt man die Bremse, drückt der Bremssattel die Hydraulikflüssigkeit über einen Kolben durch die Bremsleitungen in den Bremszylinder. Der so verursachte Druck schiebt den Kolben auf die Bremsscheibe. So werden die Bremsbeläge gegen die rotierenden Bremsscheiben gedrückt und die Reibung zwischen Belag und Scheibe bremst das Rad ab. Bei der hydraulischen Bremse erreicht man durch die Verteilung mehrerer hydraulischer Kolben nebeneinander eine Verbesserung der Druckverteilung auf der Kontaktfläche von Belag und Scheibe. Üblicherweise werden Seat Bremssattel aus Gusseisen, anderen Stahllegierungen oder auch aus Aluminium gegossen. Im Seat Sportbereich, wie zum Beispiel bei der Bremsanlage des Seat ibiza Cupra, kann man sich optional einen Vier-Kolben-Bremssattel und sportlichere Bremsbeläge, so genannte SEAT Racing-Bremsen, montieren lassen, welche das Ansprechverhalten und das Fading verbessern.

    Der Seat Bremssattel zählt zu den weniger verschleißanfälligen Komponenten der Bremsanlage. Der Ausbau von einem Bremssattel und der Austausch gegen ein neues Ersatzteil ist häufig die Folge nach einem Unfall oder wie beim Vier-Kolben-Bremssattel eine Verbesserung. Gefährlich für den Bremssattel ist Rost, vor allem bei älteren Seat Modellen, wie zum Beispiel beim Seat Marbella, Arosa oder dem Seat Inca. Aufgrund der Fertigung aus Guss kann ein Bremssattel nur schwer verbogen werden, sondern er zerbricht. Durch eine Sichtprüfung auf Risse im Material kann leicht festgestellt werden, ob ein Austausch des Bremssattels erforderlich ist. Beim Austausch vom Seat Bremssattel sollte man auch den Bremssattel auf der anderen Seite prüfen.

    Wenn man den passenden Seat Bremssattel im Autoteilehandel gekauft hat, sollte man einiges beachten. Der Austausch des Bremssattels sollte von einer Werkstatt durchgeführt werden, da die Bremsanlage zu der sicherheitsrelevanten Baugruppen zählt. Als technisch versierter Autoschrauber kann man die Reparatur am Bremssattel, bzw. dessen Tausch, selbst durchführen. Der defekte Bremssattel muss ausgebaut und die mechanischen Komponenten müssen demontiert werden. Diese werden in den neuen Seat Bremssattel eingesetzt und abschließend wieder als Einheit verbaut. Weniger arbeitsintensiv ist es den Bremssattel zu überholen. Bei der Überholung wird der Kolben gereinigt. Man sollte bei der Montage eines neuen Bremssattels auch die Dichtungen im Seat durch neue Ersatzteile erneuern. Bremssattel für alle Seat Modelle sind im Handel mit Autoteilen leicht erhältlich und in großer Auswahl vorhanden.

    Bremssattel für weitere Automarken

    Top Bremsen Ersatzteile

    Die Top-Produkte im Bereich Bremssattel für Seat

    Hauptbaugruppen

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.83 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web