1. Home
  2. VW Autoteile
  3. VW Bremsen
  4. VW Bremssattel
VW

Bremssattel für VW

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)
VW Bremssattel

    Beliebteste Bremsen Autoteile für VW

    Wo sitzt der Bremssattel beim VW und welche Aufgabe erfüllt er?

    Der VW Bremssattel oder auch die Volkswagen Bremszange ist hinter den Rädern am Achsschenkel montiert – jeweils links und rechts. VW Bremssattel sind z. B. bei VW Golf, VW Bora und VW Polo mit ein bis zwei Kolben ausgestattet. Bei leistungsstarken Modellen, wie bei einem Golf GTI, oder schweren Fahrzeugen, wie dem VW Touareg, VW Bus T4/T5 oder dem VW Crafter, können bis zu sechs Kolben je Bremssattel verbaut sein. Im Volkswagen werden meist der Festsattel und der Schwimmsattel verbaut. Beim VW Festsattel befinden sich auf jeder Seite der Bremsscheibe die Kolben. Beim VW Schwimmsattel befinden sich die Kolben auf einer Seite der Bremsscheibe. Der Schwimmsattel, den man auch Faustsattel nennt, wird im Volkswagen häufig verbaut. Neben der Betriebsbremse, die für das Verzögern eines fahrenden Fahrzeugs benötigt wird, übernimmt der VW Bremssattel auch die Funktion der Feststellbremse (Handbremse). Der VW Bremssattel führt die Bremsbeläge und umschließt die Bremsscheibe. Der hydraulische Druck im Bremssystem wird durch den Bremssattel in eine mechanische Kraft umgesetzt. Dadurch werden die Bremsbeläge an die Bremsscheibe gepresst und das Fahrzeug wird abgebremst.

    Wann sollte man einen Bremssattel tauschen und wie erkennt man einen Defekt?

    Ein Bremssattel arbeitet fast ohne Verschleiß. Aufgrund der Fertigung aus Guss kann der Bremssattel Risse und Brüche aufweisen. Risse im Material können relativ leicht bei einer Sichtprüfung festgestellt werden. Ungleichmäßig verschlissene Bremsbeläge und angelaufene Bremsscheiben weisen oft auf einen Defekt des Bremssattels hin. Meist sind bewegliche Teile wie Kolben oder Führungsbuchsen schwergängig, sodass die Bremsbeläge nicht gleichmäßig gegen die Bremsscheibe gepresst werden. Auf den hinteren Bremssattel sollte besonders genau geachtet werden. VW hat dort bei fast allen Fahrzeugen mit Scheibenbremse die Feststellbremse integriert. Gerade diese zusätzliche Funktion in Verbindung mit mehr mechanischen Bauteilen sorgt dafür, dass der hintere VW Bremssattel und Reparatursätze besonders gefragt sind. Wenn Bremsflüssigkeit austritt, kann das einen Totalausfall der Bremsanlage zur Folge haben. Bei Undichtigkeiten am Bremssattel muss also sofort getauscht oder repariert werden.

    Wie kann man einen Bremssattel wechseln und wie kann man ihn instand setzen?

    Die Bremsanlage ist eine der wichtigsten Baugruppen am Auto. Der Wechsel des Bremssattels sollte aus Sicherheitsgründen von geübten Schraubern oder einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Die Bremsenausführung ist bei Volkswagen mit „PR-Nummern“, wie z. B. 1KD, 1LZ usw. abgegrenzt. Das Kürzel „PR“ steht für „Primäre Eigenschaft“ der Ausstattung. Diese PR-Nummer ist im Serviceheft zu finden und muss mit den Artikeldetails übereinstimmen. Der alte Bremssattel wird von dem Bremsschlauch oder der Bremsleitung getrennt und zusammen mit den mechanischen Komponenten wie Bremssattelhalter, Feder etc. demontiert. Diese werden wieder an den neuen Bremssattel montiert und abschließend wieder als Einheit verbaut. Das vom Hersteller vorgegebene Anzugsdrehmoment muss dabei eingehalten werden. Je nach Schadensbild oder auftretendem Problem ist auch eine Reparatur möglich. Die Führungshülsen, Führungsbolzen, Federn, Dichtungen oder Kolben können separat ersetzt werden. Bei der Reparatur solltest Du den ausgebauten Bremssattel reinigen bzw. überholen. Empfohlen wird die Befreiung des Bremssattels von Bremsflüssigkeit und anderen Schmierstoffen sowie das Pulvern (Sandstrahlen). Der Bremssattel sollte außerdem an beweglichen Teilen geschmiert werden, damit diese nicht nach kurzer Zeit festsitzen.

    Welche Hersteller für Bremssättel gibt es?

    Es gibt viele Hersteller für Bremssättel. Original VW Bremssättel werden meist von ATE, TRW-Lucas, und Bosch gefertigt. Firmen wie NK und Elstock haben in der Bremssattel-Überholung viel Erfahrung und liefern ebenfalls eine hohe Qualität.

    Was muss man beim Wechsel der Bremsbeläge beachten?

    Beim Wechsel der Beläge muss der Bremssattelhalter gelöst und wieder montiert werden. Seit Mitte der 90er Jahre ist bei Volkswagen ein Spezialwerkzeug notwendig, um den Kolben wieder in seine ursprüngliche Position zu bringen. Dazu wird ein Bremskolbenrücksteller benötigt. Durch gleichzeitiges Drehen und Drücken lässt sich der Kolben zurückstellen.

    Bremssattel für weitere Automarken

    Top Bremsen Ersatzteile

    Die Top-Produkte im Bereich Bremssattel für VW

    Hauptbaugruppen

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.85 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web