1. Home
  2. Alle Fahrzeuge
  3. Opel Autoteile
  4. GT A
Opel GT A

Autoersatzteile für alle Opel GT A-Modelle

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Die besten Angebote für Top-Opel GT A Autoersatzteile

    Hauptbaugruppen

    Opel stellte den Opel GT A erstmals im Winter 1963 als Designstudie aus Plastilin vor. 1965 präsentierte Opel dann den Prototyp unter der Bezeichnung Opel GT Experimental. Der Opel GT sowie der Opel GT A sollten das langweilige Image von Opel aufpolieren. 1968 stellte Opel dann den Opel GT A als ein zweisitziges Coupé-Modell vor. Der neue von Opel präsentierte GT-Sportwagen wurde vom Publikum und der Fachpresse begeistert aufgenommen. Gebaut wurde der Opel GT A von der Adam Opel AG von Oktober 1968 bis Mitte 1973. Insgesamt wurden in der Baureihe GT 103.463 Exemplare abgesetzt. Für die Karosserie zeichnete sich Opel-Designer Erhard Schnell verantwortlich. Die Form erinnerte an eine Cola-Flasche und wurde als Coke-Bottle-Shape bezeichnet. Auch die Klappscheinwerfer wurden kennzeichnend für den Opel GT. Sie wurden als Schlafaugen bezeichnet. Ausgestattet war der Opel GT A mit hochwertigen Zusatzinstrumenten. Verziert war er mit Chromteilen. Opel präsentierte den Opel GT mit verschiedenen Motorenvarianten. Der Opel GT A war ein Opel GT 1900. Die Werksbezeichnung für den Opel mit 1900 cm³ Motor lautete Opel GT A-L. Das A stand beim GT A für die erste Generation einer Baureihe von Opel und das L für Luxus. Der Motor des Opel GT A stammte aus dem Opel Rekord C. Daneben gab es noch den Motor mit 1100 cm³ Hubraum Motor vom Opel GT, der 44 kW Leistung hatte. Der Opel GT A oder GT 1900 hatte eine Leistungsstärke von 90 PS (66 kW). Damit erreichte der Opel GT A eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h, während der GT 1100 nur 155 km/h Spitzengeschwindigkeit erreichte. Deshalb war der Opel GT A deutlich beliebter. Der langsamere Opel GT 1100 wurde schon im Jahr 1970 eingestellt. Opel erweiterte die Baureihe später noch um den preisgünstigen Opel GT J oder Junior. Sensationell beim Opel GT A war der günstige Preis von nur 10.000 DM für einen Sportwagen. Schnell erweckte der relativ günstige Sportwagen Opel GT A das Kaufinteresse auf dem amerikanischen Markt, wohin mehr als die Hälfte der Opel Modelle in der Baureihe GT und GT A von der GM-Tochter Buick als Opel verkauft wurde. Der Opel GT A erwarb sich in den USA den Beinamen Baby-Corvette.

    Ersatzteile für weitere Top Opel Baureihen

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web