1. Home
  2. Alle Fahrzeuge
  3. Opel Autoteile
  4. Insignia A Stufenheck
Opel Insignia A Stufenheck

Autoersatzteile für alle Opel Insignia A Stufenheck -Modelle

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Die besten Angebote für Top-Opel Insignia A Stufenheck Autoersatzteile

    Hauptbaugruppen

    Opel wählte für seine neue im Jahr 2008 auf den Markt gebrachte Baureihe der Mittelklasse den Namen Insignia, was vom lateinischen insigne, zu deutsch Wappen oder Abzeichen, kommt. Der Opel Insignia Stufenheck ist der Nachfolger des bisherigen Mittelklasse-Modell Vectra. Mit der Markteinführung vom Opel Insignia Stufenheck wurde die Baureihe Opel Signum im Sommer 2008 eingestellt. Baugleiches Modell vom Opel Insignia Stufenheck ist der im Jahr 2010 auf dem Markt gebrachte Buick Regal, der auf der gleichen Plattform von GM entstanden war. Auch der Buick LaCrosse, der Saab 9-5 II und der Alpheon basierten darauf. Opel präsentierte den Opel Insignia im Juli 2008 zunächst in den Karosserievarianten viertüriges Stufenheck- und fünftürige Schräghecklimousine. Dabei unterscheiden sich die beiden Limousinenkarosserien vom Opel Insignia kaum. Nur der Anschlag der Heckklappe ist beim fünftürigen Schrägheck am Dach angeschlagen und beim viertürigen Opel Insignia Stufenheck unterhalb der Heckscheibe. Der Opel Insignia Stufenheck verfügte als erste Baureihe in Opels Modellpalette über ein optimiertes Scheinwerfer-System, das AFL heißt. Optional können Kunden vom Opel Insignia Stufenheck das neue „Opel Eye“ bestellen. Das Opel Eye warnt als Spurhalteassistent beim unbeabsichtigten Verlassen der Spur. Beim Opel Insignia Stufenheck verbesserten die Ingenieure bei Opel auch den adaptiven Allradantrieb mit Haldex-Kupplung. Der Opel Insignia Stufenheck kann außerdem mit Seitenairbags für die hinteren Sitze in der Insassen-Sicherheit punkten. In der Motorenpalette bot Opel den Opel Insignia Stufenheck zunächst mit sieben Motoren, alle mit Sechsganggetriebe, zur Auswahl an. Zur Wahl standen vier Benzin- und drei Diesel-Motoren. Alle Motoren außer der 2,8 Liter Turbo und der 2,0 Liter Turbo, die seriell Allradantrieb haben, werden mit Vorderradantrieb angeboten. In der Leistung variieren die Opel Insignia Stufenheck 1,4 bis 2,8 Liter großen Ottomotoren von 85 bis 239 kW und die Opel Insignia Stufenheck 2,0 Liter Dieselmotoren haben eine Leistung von 81 bis 143 kW. Ein Sechsgang-Automatikgetriebe können Opel Insignia Stufenheck Kunden für alle Motoren, außer für die 1,6- und 1,8-Liter-Benziner und den schwächsten Dieselmotor mit 81 kW bestellen. Seit 2012 hat Opel die Motorenpalette für den Opel Insignia Stufenheck um einen 2,0-Liter-Biturbo-Dieselerweitert. Der Opel Insignia, auch der Opel Insignia Stufenheck, bekam zahlreiche Auszeichnungen, so am 17. Februar 2009 beispielsweise den Titel „Auto des Jahres 2009“ verliehen.

    Ersatzteile für weitere Top Opel Baureihen

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web