1. Home
  2. Alle Fahrzeuge
  3. Opel Autoteile
  4. Kadett E CC [33,34,43,44]
Opel Kadett E CC [33,34,43,44]

Autoersatzteile für alle Opel Kadett E CC [33,34,43,44]-Modelle

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Die besten Angebote für Top-Opel Kadett E CC [33,34,43,44] Autoersatzteile

    Hauptbaugruppen

    Schwachstellen und Ersatzeilsituation

    Der Opel Kadett E ist ein Fahrzeug der Kompaktklasse und wurde von 1984 bis 1991 (das Cabrio bis 1993) als Nachfolger des Opel Kadett D gebaut.
    Die Motoren des Kadett E sind vorn quer eingebaut, haben vier Zylinder und reichen von der Einstiegsmotorisierung mit 1,2l Hubraum und 55 PS bis 2,0l Hubraum und 150 PS im C20XE (in der Version ohne Katalysator 156 PS). Für den Opel Kadett E wurde auch in eine Reihe von Diesel Motoren angeboten, welche es mit 1,5l und 72 PS (mit Turbo) und 1,7l 57 PS (ohne Turbo) gab.
    Da vom Opel Kadett E mehr als drei Millionen Fahrzeuge gebaut wurden, ist der Kadett E ein bei vielen „Auto-Schraubern“ weiterhin sehr beliebtes Fahrzeug. Es gibt zahlreiche Modelle, die durch Tuning Maßnahmen umgestaltet wurden. Beliebt sind hier vor allem die leistungsstärksten Varianten des Kadett E, der GSI mit 115 PS sowie der GSI 16V mit 150PS.

    1. Schwachstellen

    Verschleißteile, die häufig gewechselt werden müssen sind insbesondere der Auspuff Endtopf sowie Bremsscheiben und Bremsbeläge, Trommelbremsen und die Kupplung. Zudem gibt es vor allem aufgrund des hohen Alters der Fahrzeuge einige typische Schwachstellen beim Opel Kadett E, für die regelmäßig Ersatzteile beschafft werden müssen.
    Anfällig ist beim Opel Kadett E u.a. die Benzinpumpe, die Gummidichtungen, verschiedene Schläuche sowie der Zündverteiler. Die in Serie verbauten Stoßdämpfer verschleißen gern nach kurzer Zeit; die Zahnriemen sollten auch nach spätestens 60.000km gewechselt werden.
    Besonders rostanfällige Stellen sind die Reserveradwanne, der Heckabschluss unter der Stoßstange, die Radkästen, die Hinterachsaufnahmen auf beiden Seiten, der Tankanschluss und der Lenkspurhebel. Dazu kommen Auspuff-Halter und diverse Träger. Ein weiterer Schwachpunkt sind die starren Benzinleitungen auf der Beifahrerseite, die häufig an den Halteclipsen und dem "S"-Bogen zur Spritzwand hin durchrosten und reißen.

    2. Ersatzteile-Situation

    Da der Kadett E eines der meistgebauten Modelle der Marke Opel ist, ist die Ersatzteile Versorgung nach wie vor sehr gut. Ob Bastler Querlenker, einen Anlasser, neue Scheinwerfer oder ein Steuergerät für ihren Kadett E benötigen – der Ersatzteile Handel hält nahezu jedes Teil zu guten Preisen vor.

    Quellen

    Ersatzteile für weitere Top Opel Baureihen

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web