1. Home
  2. Alle Fahrzeuge
  3. Opel Autoteile
  4. Movano A Combi [J9]
Opel Movano A Combi [J9]

Autoersatzteile für alle Opel Movano A Combi [J9]-Modelle

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Die besten Angebote für Top-Opel Movano A Combi [J9] Autoersatzteile

    Hauptbaugruppen

    Opel präsentierte das Nachfolgemodell vom Opel Bedford Blitz im Jahr 1998 in der Klasse der Transporter. Die Produktion vom Opel Movano A Combi [J9] wurde 24 Jahre nach Einstellung der Blitz-Modellreihe und 12 Jahre nach Einstellung des Opel Bedford Blitz Baureihe in Deutschland aufgenommen. Der Opel Movano A Combi [J9] war baugleich mit der zweiten Generation des Renault Master. Aber auch in Japan finden sich baugleiche Modelle vom Opel Movano A Combi [J9]. Schließlich führte die Kooperation von Renault und Nissan dazu, dass der Transporter Opel Movano A Combi [J9] auch von Nissan als Nissan Interstar vermarktet wird, der 2002 als weiteres Schwestermodell des Opel Movano hinzu kam. Dabei war der Opel Movano A Combi [J9] im Segment der mittelgroßen Transporter verortet. Der Opel Movano A Combi [J9] war als ein Produkt der Zusammenarbeit als gemeinsame Entwicklung von Opel und Renault entstanden. Renault stellt das baugleiche Modell Renault Master in Batilly in Frankreich her. In Großbritannien wird der Movano als Vauxhall Movano vertrieben. Der Opel Movano A wird in den Karosserievarianten Kastenwagen, Kleinbus, Pritsche und Kipper angeboten. Zeitgleich wurde der Opel Movano A Combi [J9] 2.5 D mit 59 kW präsentiert, der bis September 2000 hergestellt wurde. Opel führte bei der Baureihe Opel Movano A Combi [J9] im Jahr 2003 eine optische Überarbeitung durch. Bei der Modellpflege wurden die Front und das Heck beim Opel Movano A Combi [J9] leicht verändert. Zudem erweiterte Opel die Motorenpalette beim Opel Movano A Combi [J9] durch zwei neue Common-Rail Turbodieselmotoren, den 2.5 Liter Motor mit 74 kW und den 3.0 DTI Motor mit 100 kW. Optional konnten Käufer vom Opel Movano A Combi [J9] seit 2003 auch ein automatisiertes Schaltgetriebe, das sogenannte Tec-Shift erwerben. 2006 folgten zwei neue zwei neue CDTI-Motoren. Für die nächste Generation vom Opel Movano A Combi [J9] arbeitete Opel wieder mit Renault und Renault-Nissan zusammen und entwickelte den Movano B Motor komplett neu. Der Opel Movano A Combi [J9] erreichte dabei eine Bauzeit von acht Jahren, bis zum Jahr 2010.

    Ersatzteile für weitere Top Opel Baureihen

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web