1. Home
  2. Alle Fahrzeuge
  3. Peugeot Autoteile
  4. 405 II Break [4E]

Autoersatzteile für alle Peugeot 405 II Break [4E]-Modelle

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Die besten Angebote für Top-Peugeot 405 II Break [4E] Autoersatzteile

    Hauptbaugruppen

    Der Peugeot 405 II Break [4E] wurde von dem französischen Hersteller Peugeot im August 1992 in der zweiten Generation vom Peugeot präsentiert. Positioniert ist der Peugeot 405 II Break [4E] zwischen der Kompaktklasse und der Mittelklasse, also zwischen dem Peugeot 305 und dem Peugeot 505. In der ersten Generation wurde der 405 in Europa seit 1987 in der Karosserievariante Stufenheck-Limousine und seit Mai 1988 als Kombi mit dem traditionellen Zusatz Break auf den Markt gebracht. Die Karosserie beim Peugeot 405 II Break [4E] zeugte von der Eleganz des italienischen Design-Schmiede Pininfarina. Hervorzuheben beim Peugeot 405 II Break [4E] ist die gute Aerodynamik mit einem exzellenten Luftwiderstandsbeiwert von ca. 0,3 cW. Der Peugeot 405 II Break [4E] bot ein breites Motorenspektrum an Benzinern und Dieselmotoren, deren Hubräume zwischen 1,4 und 2,0 Liter groß waren. Die Dieselvarianten beim Peugeot 405 II Break [4E] boten Leistungsstärken von 50 bis 66 kW und die Benziner hatten eine Leistung von 47 bis 144 kW. In der Baureihe Peugeot 405 II Break [4E] sind die Dieselvarianten als äußerst langlebig beaknnt, mit Fahrleistungen um die 300.000 km. Die Länge der Karosserie beim Peugeot 405 II Break [4E] betrug 4410 mm und die Breite 1715 mm. Die Höhe betrug 1405 mm und der Radstand hatte beim Peugeot 405 II Break [4E] eine Länge von 2670 mm. Der Peugeot 405 II Break [4E] wurde auch als 2.0 X4 mit Allrad-Antriebund mit permanentem Allradantrieb im Peugeot 405 II Break [4E] 405 2.0 T 16 X4 angeboten. Während der Bauzeit wurde der Peugeot 405 II Break [4E] ständig weiter entwickelt. So wurde die Sicherheitsausstattung 1993 durch Fahrer-Airbags verbessert. Bei der Modellpflege beim Peugeot 405 II Break [4E] 1993 wurde auch das Armaturenbrett modifiziert. Aber vor allem wurden beim Peugeot 405 II Break [4E] die 1,9 Liter großen Aluminium-Motoren durch 2,0 Liter große Gussblöcke ersetzt. Im September 1995 wurde in der Baureihe 405 die Karosserievariante Limousine eingestellt. Die Kombiversion Peugeot 405 II Break [4E] wurde noch bis September 1996 angeboten. Nachfolger vom Peugeot 405 II Break [4E] wurde der Peugeot 406.

    Ersatzteile für weitere Top Peugeot Baureihen

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web