1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Kühlung, Heizung, Klima, Lichtmaschine
  4. Keilriemen

Keilriemen für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)
Keilriemen

    Keilriemen für beliebteste Automarken

    Keilriemen für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Kühlung, Heizung, Klima, Lichtmaschine

    Hauptbaugruppen

    Was sind Keilriemen?

    Der Keilriemen ist vermutlich der gängigste Antriebsriemen der Riementriebe. Keilriemen haben einen trapezförmigen Querschnitt. Durch diese spezielle Keilstruktur ist die Reibung deutlich höher als im flachen Zustand, welcher bei Flachriemen verwendet wird. Keilriemen bestehen hauptsächlich aus Gummi. Klassische Keilriemen sind zudem ummantelt mit Gewebe. Die Hauptaufgabe von Keilriemen ist es, die Keilriemenscheiben miteinander zu verbinden, um somit die Kraft vom Motor auf verschiedene Nebenaggregate zu übertragen. Der Keilriemen treibt unter anderem die Lichtmaschine, die Servopumpe, die Wasserpumpe oder auch Ventilatoren an. Das Drehmoment der Nockenwelle wird mittels Zahnriemen übertragen.

    Man unterscheidet grundsätzlich zwischen verschiedenen Keilriemenarten:

    - Keilrippenriemen sind im Vergleich zu Keilriemen breiter und flacher. Außerdem verlaufen die Rillen an der Innenseite des Riemens längs.

    - Der Keilriemen mit offener Flanke zeichnet sich besonders durch
    Laufgenauigkeit, den Reibschluss und positive Auswirkung auf den Verschleiß aus.

    - Der klassische Keilriemen ist mit einem Gewebegeflecht umgeben und wird mit verschiedenen Profilen gefertigt. Dieser Typ Keilriemen wird immer weniger
    eingesetzt, obwohl ihm eine hohe Betriebssicherheit zugeordnet wird.

    - Der Schmalkeilriemen, welcher ebenfalls eine Ummantelung besitzt, kann mit einem optimierten Leistungsaustausch punkten.

    - Der auf der Innenseite formgezahnte Keilriemen. Dieser wird bevorzugt bei neuen Antrieben benutzt, da er sich durch einen niedrigen Energieverbrauch, optimierte Leistung und längere Lebensdauer auszeichnet.

    - Doppelkeilriemen kommen zum Einsatz, wenn mehrere Scheiben in einer Ebene liegen und die Drehrichtung einer oder mehrerer getriebener Scheiben geändert werden soll.

    Wie lassen sich unnötige Kosten vermeiden?

    Auf DAPARTO findet man wichtige Informationen, die hilfreich sind um einen neuen Keilriemen kaufen. Es besteht die Möglichkeit, den Zustand des Keilriemens selbst zu überprüfen. Hierfür muss man die Abdeckung abnehmen und die Befestigung der Pumpe lösen. Nun überprüft man den äußeren Zustand des Bandes sowie die Platzierung und die Spannung. Anschließend schiebt man den Gürtel mit einem Finger nach unten. Darauf achten, dass die maximale Auslenkung nicht mehr als 5 mm betragen darf. Die Arbeitsfläche sollte keine sichtbaren Schäden, Kraftstoffe oder Schmiermittel aufweisen. Wenn fettige Flecken auf dem Band sind, ist es notwendig, einen neuen Keilriemen zu kaufen, anschließend einen sofortigen Austausch vorzunehmen und die Dichtungen prüfen zu lassen. Man sollte ebenfalls die Spannschraube des Generators, der Schenklager und der Spannrollen überprüfen. Ratsam ist es, die Spannung und den Zustand der Riemen alle 1000 km zu prüfen.
    Auch bei Motorrollern kommt in der Variomatik ein Keilriemen zum Einsatz, welcher regelmäßig kontrolliert werden muss. Hier ist es wichtig, dass man das Modell kauft, das für die jeweilige Variomatik geeignet ist.

    Ein weiterer Hinweis auf einen möglichen Defekt können Quietschgeräusche aus dem Motorraum sein. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass er spröde und porös ist. Theoretisch kann man mit einem gerissenen Keilriemen noch weiterfahren, dies sollte allerdings unbedingt unterlassen werden, da schwerwiegende Folgeschäden entstehen können. Zu den angetriebenen Nebenaggregaten gehört häufig auch die Wasserpumpe. Falls diese stillsteht, folgt je nach Motorentyp und Temperatur eine Überhitzung, was gefährlich und kostspielig werden kann. Ebenfalls vom Keilriemen angetrieben wird meist die Servopumpe. Bei einer Weiterfahrt mit gerissenem Keilriemen besteht keinerlei Lenkunterstützung. Zudem wird die Batterie nicht mehr geladen. Bei einem gerissenen Keilriemen sollte man das Fahrzeug also maximal bis zur nächsten sicheren Stelle ausrollen lassen.
    Außerdem kann es vorkommen, dass Nebenaggregate beschädigt werden. Diese sollten in der Werkstatt zusätzlich überprüft werden. All das ist mit hohen Zusatzkosten verbunden, welche leicht vermeidbar sind. Deshalb sollte zeitnah ein neuer Keilriemen bzw. Keilrippenriemen bestellt werden.

    Welche Kosten fallen an? Welche Art von Keilriemen sollte gekauft werden?

    Hat man sich entschieden, einen neuen Keilriemen zu kaufen, sollte Folgendes beachtet werden: Oft zahlt man unnötig viel für empfohlene Riemen der Hersteller. Keilriemen sind allerdings herstellerneutral gefertigt, da es eine DIN-Norm gibt. Keilriemen können schon relativ günstig gekauft werden, da die reinen Materialkosten eher gering sind. Die Montage kann deutlich teurer sein. Bei neueren Autos befinden sich sehr viele Komponenten auf engstem Raum. Dies beansprucht einen hohen Aufwand an Zeit und erzeugt somit höhere Reparaturkosten. Es besteht auch die Möglichkeit, den Riemen selbst zu tauschen. Hierbei sollte man aber über entsprechendes Fachwissen verfügen. Wichtig für den Einbau ist die Länge des Keilriemens. Um die geeignete Länge herauszufinden, gibt es diverse Möglichkeiten. Grundsätzlich sind die Keilriemen mit Aufschrift versehen, an der man die Details ablesen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man eine Messung durchführen. Die Außenlänge kann bestimmt werden, indem der Keilriemen aufgeschnitten und stramm an ein Maßband gelegt wird. Somit kann man die Wirklänge Li bemessen. Beim Standardkeilriemen werden für die Innenlänge Li vier Zentimeter abgezogen.

    Unsere Empfehlungen:

    - Wenn quietschende Laute aus dem Motorraum hörbar sind, ist der Keilriemen vermutlich beschädigt

    - Fahre nicht weiter, wenn der Keilriemen gerissen ist. Schwerwiegende Folgeschäden können auftreten

    - Informiere Dich vor dem Kauf auf DAPARTO über die verschiedenen Keilriemen Hersteller

    Die Top-Produkte im Bereich Keilriemen

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.86 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web