Antriebswelle defekt: Symptome und Ursachen

Jedes motorisierte Fahrzeug besitzt mindestens zwei Antriebswellen, die der Kraftübertragung vom Getriebe zu den Rädern dient. Die Antriebswellen unterliegen starken mechanischen Belastungen, besonders in Kurven. Eine defekte Antriebswelle erkennt man anhand unterschiedlicher Symptome.

Symptome eines Defekts an der Antriebswelle

Die Antriebswelle setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, sodass man im Falle eines Defekts herausfinden muss, welche davon überhaupt betroffen ist. So kann beispielsweise das Antriebswellengelenk defekt oder auch nur die Achsmanschette über diesem Gelenk gerissen sein. Erste Indizien für eine verschlissene Antriebswelle sind ein Rattern beim Fahren und eine starke Vibration im Lenkrad, vor allem in Kurven. Ist der Defekt schon weiter fortgeschritten, kann man ein rhythmisches Knacken beim Anfahren und in Kurven hören und die Antriebswelle fängt an zu quietschen. Ist der Antriebswellenflansch undicht, kann außerdem Öl aus dem Getriebe laufen.

Ursachen eines Defekts an der Antriebswelle

Rostige Antriebswelle
Rost kann einer Antriebswelle nur wenig anhaben. Verschleiß am Antriebswellengelenk ist kritischer.

Die Ursachen für einen Defekt können sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise kann Fett durch eine gerissene Achsmanschette austreten. Im dadurch entstehenden Hohlraum kann sich Schmutz sammeln, der zu Verschleiß im Antriebswellengelenk führt. Außerdem kann das herumfliegende Fett auf der Bremse landen und die Bremsleistung beeinträchtigen. Ist eine Achsmanschette gerissen, sollte man das Fahrzeug daher möglichst bald in die Werkstatt bringen.

Unfälle, Einbau- und Montagefehler können eine mechanische Verformung oder Stauchung verursachen, z. B. weil man das Gelenk nicht richtig auf die Antriebswelle gesetzt oder beim Ausbau einen Hammer anstelle eines Abziehers verwendet hat. So eine Verformung kann zu Vibrationen im Lenkrad führen, in seltenen Fällen sogar am Schalthebel. Bei nicht korrekt angezogenen Schrauben können sich die Schrauben lösen und die Antriebswelle bekommt Spiel. In der Folge kommt es zu Abrieb an den Verbindungsstellen zwischen Antriebswelle und Getriebe bzw. Antriebswellengelenk, daraus resultiert wiederum das erwähnte Rattern und im Endstadium das Knacken beim Anfahren und Lenken. Um erste Anzeichen für einen Defekt an der Antriebswelle zu erkennen, empfiehlt sich eine regelmäßige Prüfung.

Folgen eines Defekts an der Antriebswelle

Wie so oft beim Auto können auch die Folgen einer kaputten Antriebswelle von rein akustischen Auffälligkeiten bis zu lebensbedrohlichen Gefahren für die Autoinsassen und andere Verkehrsteilnehmer reichen. Von Verschleiß ist normalerweise nicht die Antriebswelle selbst betroffen, sondern die Antriebswellengelenke und ihre Gelenkkugeln. Im schlimmsten Fall kann die Antriebswelle an den Schnittstellen zu anderen Bauteilen abreißen, was zu schweren Unfällen führen kann. Auch nicht ordentlich festgezogene Schrauben können sich lösen und die Antriebswelle in voller Fahrt abreißen. Im Falle einer undichten Achsmanschette kann Fett in die Umwelt gelangen und ein nicht rechtzeitig behandelter Fehler kann teure Folgeschäden nach sich ziehen. Stellt man Symptome für einen Defekt fest, sollte die Antriebswelle möglichst bald gewechselt werden, falls nötig, zusammen mit dem Getriebe, der Aufhängung und den Radlagern auf der Fahrzeugaußenseite.

Antriebswelle kaufen
  • Bis zu 80 % Ersparnis
  • Kfz-Fachsupport via Telefon und WhatsApp
  • Preise vergleichen und direkt bestellen
Hier neue Antriebswelle finden

FAQ

Kann ich mit einer defekten Antriebswelle weiterfahren?

Ja, aber spätestens bei Hinweisen auf einen kritischen Defekt sollte das Auto so bald wie möglich in die Werkstatt gebracht werden.

Kann eine Antriebswelle repariert werden?

Eine Antriebswelle kann man reparieren, allerdings ist der Austausch normalerweise günstiger.

Müssen bei einer undichten Manschette das Antriebswellengelenk und die Antriebswelle erneuert werden?

Nein, bei rechtzeitigem Handeln kann es ausreichen, nur die Manschette zu erneuern. Wartet man jedoch zu lang und es rattert bereits beim Fahren, muss das Antriebswellengelenk ebenfalls erneuert werden.

Wie viel kosten eine neue Antriebswelle und ein neues Antriebswellengelenk?

Eine Antriebswelle bekommt man fertig montiert (Antriebswelle, Gelenk inkl. Fettfüllung und Manschette) ab 100 €, ein Antriebswellengelenk ab 50 € zzgl. 10 € Manschette inkl. Fett.

Kann man eine Antriebswelle selber wechseln?

Ja, aber man muss auf die speziellen Gegebenheiten der jeweiligen Fahrzeuge achten (Antriebswelle am Getriebe gesteckt oder geschraubt, Antriebswellengelenke eingeklebt oder nicht usw.). Außerdem benötigt man Spezialwerkzeug.


Automechaniker schraubt an einem Autoteil

Du bist nicht sicher, welcher Artikel zu Deinem Auto passt? Wir helfen Dir gern!

Tel.: +49 30 513 023 717 (Mo – Fr 8 – 16 Uhr)

Oder per E‑Mail: kundenservice@daparto.de


Haftungsausschluss:

DAPARTO haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Schäden am Eigentum, die während des Reparatur- oder Ersatzprozesses durch eine fehlerhafte Anwendung oder eine Fehlinterpretation der bereitgestellten Informationen auftreten.

Die Informationen dienen nur zur Information und können einen Spezialisten nicht ersetzen. DAPARTO haftet nicht für die falsche oder gefährliche Verwendung von Geräten, Werkzeugen und Ersatzteilen. DAPARTO empfiehlt bei allen Reparaturen stets vorsichtig zu arbeiten und alle Sicherheitsregeln zu beachten.