Auspuff-Reparatur: Endschalldämpfer selber wechseln

Ihr fahrt keinen blubbernden V8-Motor – aber Euer Wagen hört sich danach an? Dann wird es Zeit, die Geräuschdämpfung zu untersuchen. Hier dreht sich alles um den Endschalldämpfer (auch Endtopf oder Nachschalldämpfer genannt): Funktion, Symptome bei einem Defekt, Kosten und Aufwand für einen Austausch sowie eine Anleitung zum Auspuff-Wechsel.

Was macht ein Endschalldämpfer und wie funktioniert er?

Jedes Fahrzeug mit einem Verbrennungsmotor verfügt über eine Abgasanlage, die in erster Linie dafür sorgt, dass die heißen Abgase des Motors sicher abgeleitet werden können, der Schall gedämpft wird und die Abgase gereinigt werden. Die Auspuffanlage ist über Rohre verbunden und mit beweglichen Aufhängungselementen am Fahrzeugboden befestigt. Moderne Abgasanlagen bestehen aus folgenden Komponenten:

  • vordere Anlage mit Abgaskrümmer
  • Reinigungssystem
  • hintere Anlage mit Schalldämpfersystem

Bei der Dämpfung unterscheidet man in Reflexions- und Absorptionsdämpfung. Bei der Reflexionsdämpfung wird der Schall durch mehrere Kammern geleitet. Von Kammer zu Kammer erfolgt dann die Minimierung des Geräuschpegels.

Für Sportauspuffanlagen eignet sich eher Absorptionsdämpfung. Dabei werden im Inneren der Schalldämpfer Materialien verbaut, die über verschieden großen Poren bzw. über verschieden gestaltete Oberflächen verfügen. Hier bricht sich der Schall und wird dadurch auch gemindert.

Wann und wie oft muss man den Endtopf am Auspuff wechseln?

Von den metallenen Bauteilen einer Abgasanlage ist der Endschalldämpfer oftmals die verschleißanfälligste Komponente. Von außen setzen ihm hauptsächlich Steinschläge, Spritzwasser oder Salze zu und es bildet sich an kleinen Stellen Rost. Aber auch innen kann der Endschalldämpfer rosten und das besonders, wenn häufig Kurzstrecken gefahren werden.

Das hängt im Wesentlichen damit zusammen, dass sich das durch Erhitzen und Abkühlen gebildete Kondenswasser bei einer Kurzstrecke nicht vollständig verdampfen lässt, weil das Auto während der kurzen Fahrten keine ausreichend hohe Betriebstemperatur erreicht.

Pauschal lässt sich die Frage nach einem Austausch des Endtopfes somit nicht beantworten, da man sich hier den individuellen Verschleiß anschauen muss. Spätestens bei starkem Rost oder Rissen, wenn der Auspuff sehr laut wird oder sich bereits Teile im Innern lösen, ist ein Austausch angesagt.

Auspuff-Endtopf kaufen
  • Bis zu 80 % Ersparnis
  • Kfz-Fachsupport via Telefon und WhatsApp
  • Preise vergleichen und direkt bestellen
Hier neuen Endschalldämpfer finden

Was sind typische Symptome für einen defekten Endschalldämpfer?

Durch das ständige Erhitzen und Abkühlen der Auspuffkomponenten gehören Risse und durch Korrosion verursachter Lochfraß zu den typischen Schäden, die sich mit dem bloßen Auge schnell identifizieren lassen. Auch akustisch lassen sich Probleme wahrnehmen, z. B. als blechernes Scheppern oder Dröhnen (oftmals bei der Beschleunigung). Ein Scheppern im Auspufftopf lässt lose Prallbleche vermuten. Weitere Probleme können durchgerostete Haltebolzen sein, die sich prinzipiell in den flexiblen Gummihalterungen befinden sollten. Brechen diese (oder gehen die Gummihalterungen verloren), kann der Endtopf gegen die Karosserie schlagen und im schlimmsten Fall kommt es zum Verlust des Endtopfes während der Fahrt. Oftmals korrodieren und brechen auch Abdeckungselemente wie zum Beispiel Hitzeschutzbleche, die um den eigentlichen Schalldämpfer herumlaufen oder darüber befestigt sind. Das kann dann ebenfalls eine blecherne Geräuschkulisse verursachen.

Kann ich mit einem defekten Endtopf noch weiterfahren?

Die gute Nachricht zuerst: Ja, das Auto fährt auch mit einem defekten Endschalldämpfer noch weiter. Bei ein paar kleinen Rostlöchern reicht oft eine Behandlung mit Auspuff-Reparaturpaste, Hochtemperatur-Silikon oder einem Rekaratur-Kit. Fällt hingegen der Endtopf fast ab, besteht ein Sicherheitsrisiko. Ein sehr lauter Auspuff kann bei einer Polizeikontrolle außerdem zu einer Geldstrafe führen – spätestens dann muss man ohnehin in die Werkstatt – oder man wechselt den Auspuff selber.

Wie funktioniert die Auspuff-Reparatur?

Bei kleineren Schäden lässt sich der Auspuff wieder abdichten. Hier kann man mit Schweißarbeiten kleinere Bereiche verschließen oder neue Bleche einfügen. Es gibt auch je nach Auspuffmodell spezielle Reparatur-Kits. Leider sind diese Optionen meist nur von kurzer Dauer, da es sich hier um sehr dünnwandiges Material als Basis handelt und eine erneute Durchrostung schnell an einer anderen Stelle auftreten kann. Ein Wechsel ist langfristig die bessere Lösung – und sogar sehr einfach und auch nicht so kostenintensiv (abhängig vom Automodell).

Endschalldämpfer wechseln: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ausrüstung

  1. Fahrzeug auf Hebebühne fahren und anheben oder auf Werkstattgrube fahren
  2. Schwere Dämpfer abstützen
  3. Schrauben oder Schellen lösen (ggf. mit Rostlöser) und Gummihalterungen aushängen
  4. Alten Endtopf abnehmen
  5. Anschlussstück Vorderrohr mit Drahtbürste grob reinigen und neue Gummihalterungen befestigen
  6. Montagepaste auf die Steck- oder Schraubverbindungen auftragen und Dichtung, sofern vorhanden, anbringen Endschalldämpfer auf das Rohr schieben oder stecken und bei korrektem Sitz wieder in die Gummihalterungen einhängen (geht leichter mit Silikonspray)
  7. Abschließend die Schelle oder Schraubenverbindung wieder anbringen und festziehen

Es gibt Hersteller, die keine typischen Steckverbindungen zwischen den letzten Bauteilen (Vor- und Endschalldämpfer) konstruieren: Hier kommen dann Schraubverbindungen zum Einsatz. Selten sind Abgasanlagen als eine Einheit (also durchgehend ohne Trennmöglichkeit) verbaut. Je nach handwerklichem Geschick ist es hier ratsam, eine Fachwerkstatt aufzusuchen und die Instandsetzung zu besprechen.

Was kosten Endschalldämpfer und wie hoch sind die Werkstattkosten?

Einen neuen Endschalldämpfer gibt es ohne Montage und ohne Befestigungs- oder Abdichtungsmaterialen schon für 30 bis 100 €. Natürlich lassen sich auch Ersatzteile ausfindig machen, die deutlich mehr kosten. Die Gesamtkosten hängen im Wesentlichen davon ab, für welches Fahrzeug der Endtopf gedacht ist und wie der Endschalldämpfer aufgebaut und montiert ist. Die Kosten für die Montagearbeiten hängen hauptsächlich vom Stundensatz der Werkstatt ab. Der liegt je nach Werkstatt und Region zwischen 50 und 170 €. Der Austausch eines Endschalldämpfers dauert in aller Regel zwischen einer halben Stunde und zwei Stunden.

Wie schwierig ist der Wechsel eines defekten Endschalldämpfers?

Bei den meisten Fahrzeugen ist der Wechsel des defekten Endtopfes sehr einfach – etwas technisches Know-how und handwerkliches Geschick vorausgesetzt. Mit einer Explosionszeichnung für die jeweilige Baugruppe, dem passenden Werkzeug und unserer Anleitung seid Ihr sehr gut aufgestellt. Eine Hebebühne oder Arbeitsgrube erleichtert die Arbeit sehr und kann günstig bei einer Mietwerkstatt gemietet werden.

FAQ

Wie oft muss man einen Endschalldämpfer wechseln?

Das hängt vom Verschleiß ab. Ist der Endschalldämpfer durchgerostet oder rissig, ist der Auspuff deutlich lauter als normal oder lösen sich bereits Teile, sollte er schnellstmöglich ausgetauscht werden.

Was sind typische Symptome für einen defekten Endschalldämpfer?

Risse, Durchrostungen, blechernes Scheppern oder Dröhnen (oft bei der Beschleunigung).

Kann ich mit einem defekten Endschalldämpfer noch weiterfahren?

Das Auto fährt auch mit einem defekten Auspuff weiter. Man sollte jedoch prüfen, ob der Schaden zu groß ist, um gefahrlos weiterzufahren.

Wie funktioniert die Reparatur eines Endschalldämpfers?

Kleine Schäden lassen sich oft mittels Reparatur-Kit oder Schweißen beheben. Bei stärkerem Verschleiß ist ein Austausch des gesamten Dämpfers häufig die besserere Wahl.

Was kostet der Wechsel des Endschalldämpfers in der Werkstatt?

Einen neuen Endschalldämpfer gibt es ohne Montage und ohne Befestigungs- oder Abdichtungsmaterialen schon ab ungefähr 30 €. Dazu kommt dann noch der Stundensatz der Werkstatt (je nach Werkstatt und Region 50 – 170 €). Ein Wechsel dauert eine halbe Stunde bis zwei Stunden.

Kann man den Endschalldämpfer selbst austauschen?

Mit einer Hebebühne (gibt es zu mieten), Werkzeug, etwas Rostlöser und den richtigen Ersatzteilen ist der Austausch eines defekten Endtopfs kein Problem. Gewisse Grundkenntnisse sollten jedoch vorhanden sein.


Automechaniker schraubt an einem Autoteil

Du bist nicht sicher, welcher Artikel zu Deinem Auto passt? Wir helfen Dir gern!

Tel.: +49 30 513 023 717 (Mo – Fr 8 – 16 Uhr)

Oder per E‑Mail: kundenservice@daparto.de


Haftungsausschluss:

DAPARTO haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Schäden am Eigentum, die während des Reparatur- oder Ersatzprozesses durch eine fehlerhafte Anwendung oder eine Fehlinterpretation der bereitgestellten Informationen auftreten.

Die Informationen dienen nur zur Information und können einen Spezialisten nicht ersetzen. DAPARTO haftet nicht für die falsche oder gefährliche Verwendung von Geräten, Werkzeugen und Ersatzteilen. DAPARTO empfiehlt bei allen Reparaturen stets vorsichtig zu arbeiten und alle Sicherheitsregeln zu beachten.