Kleiner Frühjahrscheck selbst gemacht

Der Frühling steht vor der Tür und Du hast Dein Auto noch nicht wieder fit gemacht ? Der DAPARTO Frühlingscheck hilft Dir in 5 Minuten weiter !

Legen wir im Motorraum los, hier gilt es den Motorölstand, Kühlflüssigkeit, Waschanlagenwasser, Bremsflüssigkeit und Servoöl zu kontrollieren. Welche Spezifikationen beim Auffüllen zu beachten sind, kann man dem Serviceheft entnehmen.

Ölstand

Auf dem klassischen Ölpeilstab sollte der abgelesene Pegel zwischen der Minimum- und Maximum-Markierung (MIN und MAX) liegen. Ansonsten können langfristig kapitale Motorschäden drohen.

Kühlmittel, Bremsflüssigkeit und Servoflüssigkeit

Für KühlmittelstandBremsflüssigkeit und Servoflüssigkeit sind am Vorratsbehälter jeweils Minimum- und Maximum-Markierungen (MIN und MAX) angebracht und der Flüssigkeitsstand sollte immer genau dazwischen liegen. Sollte das Niveau der Bremsflüssigkeit abweichen, gilt es auf jeden Fall die Bremsanlage auf Dichtigkeit und abgenutzte Bremsbeläge zu kontrollieren !

Die Kontrolle der Kühlflüssigkeit bitte immer bei kaltem Motor durchführen. Ansonsten kann es zu schweren Verletzungen durch heiß austretende Flüssigkeit kommen.

Wischeranlage & Licht

Schaut Euch Euer Auto von außen an und überprüft neben der Scheibenwischeranlage auch alle Beleuchtungseinrichtungen (Bremslicht, Standlicht, Fernlicht, Blinker etc.).

Bremsanlage, Felgen & Reifen

Für unsere technisch versierten Kunden, wird es jetzt anspruchsvoller mit der Kontrolle der Bremsanlage, Felgen und Reifen.

Bei den Reifen steht die Kontrolle der Profiltiefe (Minimum 1,6 mm, empfohlen zwischen 3 und 4 mm) und der Karkasse auf Beschädigungen an. Die Felgen sollten von übermäßigem Bremsenabrieb gereinigt werden und ebenfalls auf Beschädigungen geprüft werden.

Ganz nebenbei empfehlen wir auch ein (eventuell vorhandenes) Reserverad nicht zu vergessen und den Luftdruck zu prüfen und anzupassen. Die jeweiligen Werte für die unterschiedlichen Beladungszustände sind wieder im Serviceheft zu finden.

Bremsscheibe

Mit der typischen Methode — den Grat der Bremsscheiben mit den Fingern zu erfühlen, um so auf den Verschleiß zu schließen – kannst Du nur bedingt eine fachgerechte Diagnose stellen.

Besser wäre es die reale Scheibendicke zu messen. Zu jedem Fahrzeug gibt es eine Mindestdicke, die als Vergleichsgröße dienen sollte. Die Oberfläche der Scheiben sollte glatt und ohne Verfärbungen sein. Starke Riefen und bläuliche Verfärbungen deuten auf abgenutzte Bremsscheiben hin.

Bei den Bremsbelägen sollte — wenn möglich — die Belagstärke kontrolliert werden. Als ungefährer Richtwert kann man sich an einer Mindestbelagstärke von ca. 4 mm orientieren. Bist Du dir unsicher, ob der Richtwert eingehalten ist, empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Fachwerkstatt aufzusuchen.


Haftungsausschluss :

Das Dokument beinhaltet nur allgemeine Empfehlungen, die hilfreich sein können, wenn Du Reparatur- oder Ersatzmaßnahmen durchführst. Daparto haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Schäden am Eigentum, die während des Reparatur- oder Ersatzprozesses durch eine fehlerhafte Anwendung oder eine Fehlinterpretation der bereitgestellten Informationen auftreten.

Die Informationen dienen nur zur Information und können einen Spezialisten nicht ersetzen. Daparto haftet nicht für die falsche oder gefährliche Verwendung von Geräten, Werkzeugen und Ersatzteilen. Daparto empfiehlt bei allen Reparaturen stets vorsichtig zu arbeiten und alle Sicherheitsregeln zu beachten.