Kupplung entlüften: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn etwas mit der Kupplung nicht richtig funktioniert, dann hat man gewöhnlich eines von zwei Problemen: Entweder trennt die Kupplung nicht richtig, sodass man die Gänge nicht einlegen kann, oder die Kupplung klemmt (bleibt hängen) und kommt nicht mehr zum Ausgangspunkt zurück. In beiden Fällenkann es helfen, die Kupplung zu entlüften.

Warum funktioniert die Kupplung nicht richtig?

Grund für die Probleme ist Luft im Kupplungssystem aufgrund einer Undichtigkeit an einer Leitung, am Geber- oder am Nehmerzylinder. Undicht werden diese Teile durch Verschleiß oder aufgrund eines Montagefehlers beim Kupplungstausch. Ob Luft im System ist, erkennt man daran, ob Bremsflüssigkeit ausgetreten ist, denn wenn Bremsflüssigkeit nach außen gelangt, gelangt Luft auch nach innen. In diesem Fall muss man die betroffenen Stellen abdichten und die Kupplung entlüften. In der Werkstatt kostet die Entlüftung normalerweise zwischen 50 und 150 € (je nach Modell und Zugänglichkeit der Bauteile kann der Preis allerdings auch darüber liegen). Wer selbst ein Entlüftungsgerät oder eine zweite Person mit etwas Zeit zur Verfügung hat, kann die Kupplung aber auch selbst relativ einfach entlüften. Ob mit oder ohne Gerät, in 10 bis 30 Min. ist die Sache erledigt.

Kupplung entlüften

Ausrüstung

Kupplung entlüften ohne Entlüftungsgerät (zwei Personen)

  1. Falls nötig: Kupplungsnehmerzylinder freilegen.
  2. Sicherungsklammer und Gumminippel an Entlüftungsschraube entfernen.
  3. Entlüftungsschraube leicht lockern (nicht abschrauben).
  4. Durchsichtigen Schlauch an Entlüftungsschraube anschließen, das andere Ende hängt in den Eimer.
  5. Bremsflüssigkeitsbehälter aufschrauben.
  6. Folgende Schritte sind kurz hintereinander und so oft durchzuführen, bis keine Luft mehr im Schlauch zu sehen ist:
    • Person vor dem Auto lockert die Entlüftungsschraube etwas mehr, damit die Bremsflüssigkeit herauslaufen kann.
    • Person im Auto tritt das Kupplungspedal.
    • Person vor dem Auto dreht die Schraube zu.
    • Person im Auto holt das Pedal zurück.
    • Währenddessen darf die Bremsflüssigkeit nicht unter das Minimum sinken (ggf. nachkippen).
  7. Wenn keine Blasen mehr im Schlauch zu sehen sind: Entlüftungsschraube schließen, Sicherungsklammer und Gumminippel anbringen und ggf. ausgebaute Bauteile wieder einbauen.
  8. Bremsflüssigkeit bis Maximum nachfüllen, Behälter schließen.
  9. Falls Bremsflüssigkeit runtergetropft ist, reinigen (kann Gummi und Metall beschädigen).

Kupplung entlüften mit Entlüftungsgerät (eine Person)

Automechaniker schraubt im Motorraum
Um die Kupplung zu entlüften, muss manchmal der Nehmerzylinder freigelegt werden.

Wer ein Entlüftungsgerät zu Hause hat, hat es leichter: Die Entlüftung erfolgt wie oben beschrieben, aber bei Schritt 6 übernimmt das Gerät das Kuppeln. Die Person vor dem Auto muss lediglich die Schraube einmal am Anfang öffnen und am Ende, wenn keine Blasen mehr im Schlauch zu sehen sind, wieder schließen. Die zahlreichen Wiederholungen entfallen.

Wichtig: Die Bremsflüssigkeit muss fachgerecht entsorgt werden (Entsorgungsstelle, Werkstatt). Da sie giftig ist, darf sie nicht einfach in den Abfluss oder die Toilette gegossen werden.

FAQ

Wann muss man die Kupplung entlüften?

Wenn sie klemmt oder wenn man die Gänge nicht mehr richtig einlegen kann. Wenn Entlüften nicht hilft, ist die Kupplung vielleicht kaputt und muss ausgetauscht werden.

Kann man die Kupplung allein entlüften?

Ja, mit Entlüftungsgerät ist eine Entlüftung auch ohne zweite Person möglich, ohne Gerät aber nicht.

Wie gelangt Luft ins Kupplungssystem?

Eigentlich hat Luft im Kupplungssystem nichts zu suchen. Ist jedoch eine Leitung oder ein Geber- oder Nehmerzylinder undicht, kann Luft ins System eindringen.

Worauf muss man bei der Entlüftung achten?

Da die Luft durch eine Undichtigkeit ins Kupplungssystem eingedrungen ist, muss man erstmal die undichte Stelle finden und abdichten. Erst danach kann entlüftet werden. Beim Ablassen der Bremsflüssigkeit ist außerdem darauf zu achten, dass sie möglichst in einem Auffangbehälter landet und nicht etwa auf den Reifen, da sie aggressiv ist und den Gummi beschädigen kann.

Meine Kupplung macht Geräusche, woran liegt das?

Wenn die Kupplung quietscht, klappert oder pfeift, kann es daran liegen, dass Kupplungspedal oder Ausrücklager nicht ausreichend mit Fett geschmiert sind. Aber auch lose oder beschädigte Teile können zu Störgeräuschen führen.


Automechaniker schraubt an einem Autoteil

Du bist nicht sicher, welcher Artikel zu Deinem Auto passt? Wir helfen Dir gern!

Tel.: +49 30 513 023 717 (Mo – Fr 8 – 16 Uhr)

Oder per E‑Mail: kundenservice@daparto.de


Haftungsausschluss:

DAPARTO haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Schäden am Eigentum, die während des Reparatur- oder Ersatzprozesses durch eine fehlerhafte Anwendung oder eine Fehlinterpretation der bereitgestellten Informationen auftreten.

Die Informationen dienen nur zur Information und können einen Spezialisten nicht ersetzen. DAPARTO haftet nicht für die falsche oder gefährliche Verwendung von Geräten, Werkzeugen und Ersatzteilen. DAPARTO empfiehlt bei allen Reparaturen stets vorsichtig zu arbeiten und alle Sicherheitsregeln zu beachten.