Schrauber-Hack: Ölfilter lösen leicht gemacht

Das Motoröl ist abgelassen und du möchtest nun den Ölfilter wechseln, hast aber keinen Ölfilterschlüssel und das Ding bewegt sich kein Stück? Dann haben wir hier einen Tipp für Dich, wie Du einen Ersatz-Ölfilterschlüssel selber bauen kannst.

Nachdem das gesamte Öl ordnungsgemäß in eine untergestellte Schüssel gelaufen ist, soll es der Ölfilterpatrone an den Kragen gehen. Doch das Teil wurde beim letzten mal wohl so sehr angezogen, dass es keinerlei Anstalten macht, sich aus seiner Position zu entfernen.

Hier könnte jetzt ein Spezialwerkzeug helfen wie der Ölfilterschlüssel. Den hat aber leider nicht jeder zur Hand und es müsste extra Geld ausgegeben werden. Daher haben wir zwei Möglichkeiten für dich, wie Du den Ölfilter ohne Ölfilterschlüssel lösen kannst:

  1. Die Rambo-Variante: Da die zu lösende Ölfilterpatrone sowieso nicht mehr gebraucht wird, darf man hier ausnahmsweise auch ein wenig rohe Gewalt walten lassen. Hau einfach einen Schraubenzieher in den Filter und nun müsste sie sich mit dem eingeschlagenen Schraubenzieher rausdrehen lassen.
  2. Die smarte Variante: Du trägst immer Gürtel an deinen Hosen? Super, denn Dein Gürtel kann weit mehr, als nur Deine Hose zu halten. Also Gürtel ausziehen, um die Patrone schnallen und kräftig ziehen. Der Gürtel schlingt sich fest um die Patrone und Du kannst sie abschrauben.

Egal welche Variante du vorziehst, das Geld für den Ölfilterschlüssel kannst du definitv sparen und dafür vielleicht einen neuen Gürtel kaufen 😀

Ölfilter mit Gürtel lösen
Ölfilter kaufen
  • Bis zu 80 % Ersparnis
  • Kfz-Fachsupport via Telefon und WhatsApp
  • Preise vergleichen und direkt bestellen
Hier neuen Ölfilter finden

Wie man den Ölfilter “normalerweise” löst

Wer richtig gut ausgestattet sein und keinen Gürtel opfern will, dem empfehlen wir die folgenden Werkzeuge:

Ölfilterspinne, Ölfilterschlüssel, Ölfilterkette, Ölfilterband, Ölfilterzange oder gleich ein Ölfilterschlüssel-Sortiment für die Werkstatt.


Haftungsausschluss:

DAPARTO haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Schäden am Eigentum, die während des Reparatur- oder Ersatzprozesses durch eine fehlerhafte Anwendung oder eine Fehlinterpretation der bereitgestellten Informationen auftreten.

Die Informationen dienen nur zur Information und können einen Spezialisten nicht ersetzen. DAPARTO haftet nicht für die falsche oder gefährliche Verwendung von Geräten, Werkzeugen und Ersatzteilen. DAPARTO empfiehlt bei allen Reparaturen stets vorsichtig zu arbeiten und alle Sicherheitsregeln zu beachten.