1. Home
  2. Škoda Autoteile
  3. Škoda Motor
  4. Škoda Zahnriemensatz
Škoda

Zahnriemensatz für Škoda

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)
Škoda Zahnriemensatz

    Beliebteste Motor Autoteile für Škoda

    Der Skoda Zahnriemensatz zählt zu den wichtigen und sicherheitsrelevanten Ersatzteilen im Autoteilehandel. Ein Zahnriemensatz ist ein Bausatz, der um den Zahnriemen angeboten wird. Meist besteht ein Zahnriemensatz, wie beim Skoda 105, Skoda Felicia, Skoda Praktik, Skoda 120, Skoda 105, Skoda 130 Coupe, Skoda Forman, Skoda Roomster, Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Superb, Skoda Favorit, Skoda Pick-up oder beim Skoda Yeti, aus dem Zahnriemen für die Einspritzpumpe, der Spannrolle für den Einspritzpumpenzahnriemen, dem Zahnriemen für die Nockenwellen, der Umlenkrolle für den Nockenwellenzahnriemen, der Spannrolle für den Nockenwellenzahnriemen sowie dem Spannhebel und Spanndämpfer für die Spannrolle. Häufig wird beim Skoda Zahnriemensatz auch die Wasserpumpe mitgeliefert. Für den Skoda Zahnriemensatz empfiehlt sich, da Zahnriemen zu den typischen Verschleißteilen zählen, ausdrücklich ein turnusmäßiger Austausch. Ein Skoda Zahnriemensatz ist als Ersatzteil Set im Handel mit Autoteilen leicht verfügbar und in großer Auswahl vorhanden.

    Zahnriemen bezeichnet man oft auch als Synchronriemen oder als Steuerriemen. Zahnriemen sind Treibriemen mit Zahnung, die formschlüssig in gezahnten Riemenscheiben laufen. Ein Skoda Zahnriemensatz besteht aus einem Riemen aus Gummi oder Kunststoff, plus dem dazugehörigen Bausatz. Der Zahnriemen überträgt gewaltige Riemenkräfte und besteht aus einem Zugkörper. An den äußeren Seiten ist eine feste Polymermischung angebracht. Der Zahnriemen verbindet die Nockenwelle mit der Kurbelwelle zur Synchronisation. Er wird durch Vulkanisation erzeugt. Die eigentliche Kraftübertragung erfolgt durch den im Zahnriemen eingebetteten Zugstrang. Auf der Innenseite des Zahnriemens ist ein abriebfestes Gewebe angebracht, um die Zähne vor etwaigem Verschleiß zu schützen. Die Nockenwelle am Zylinderkopf sorgt für die Einhaltung der Steuerzeiten, also für das regelmäßige Öffnen und Schließen der Ventile. Dabei sind absolut exakte Zeitpunkte einzuhalten. Die im Zahnriemensatz enthaltene Spannrolle sorgt dafür, dass der Zahnriemen stets unter der notwendigen Spannung steht, um für eine optimale Leistung zu sorgen. Alternativ zu einem Zahnriemen aus Kunststoff, wird bei einigen Skoda Modellen auch eine Kette aus Stahl verwendet. Die Kette, oder genauer die Steuerkette, verbindet die Kurbelwelle mit der Nockenwelle. Skoda Modelle mit Ketten sind zum Beispiel der Skoda Octavia TFSI und der Skoda Fabia 1.2HTP. Die Steuerkette hat gegenüber dem Zahnriemen eine längere Laufzeit, aber sie ist teurer und lauter als ein Zahnriemen.

    Zahnriemen sind als typische Verschleißteile, ob für die Baureihen Fabia, Octavia, Superb, Roomster und Yeti, regelmäßig zu kontrollieren. Eine Schwachstelle beim Skoda Fabia sind überdurchschnittlich häufig gerissene Zahnriemen. Die Zahnriemenspannung führt vor allem beim Skoda Octavia TDI öfter mal zu Motorschäden. Als Faustregel für den Einbau von einem neuen Skoda Zahnriemensatz gilt der Wechsel alle 90.000 Km oder alle 5 bis 6 Jahre. Nach spätestens 120.000 km sollte man den Zahnriemensatz und die Wasserpumpe wechseln. Daher sollten die beiden Bauteile stets gemeinsam gewechselt werden, bzw. im Set als Zahnriemensatz gekauft werden. Oft ist die fehlende Wartung, bzw. der zu spät erfolgte Austausch des Zahnriemensatzes beim Skoda, für einen Totalausfall verantwortlich. Der Zahnriemen kann durch starke Beanspruchung, zum Beispiel bei Vollgas auf der Autobahn reißen, wenn der Zahnriemen mehrere tausend Runden in der Minute dreht. Wenn der Zahnriemen reißt, wird der Skoda fahrunfähig. Oft ist der ganze Motor beschädigt. Wenn der Zahnriemen reißt, bleibt nämlich auch die Nockenwelle stehen, welche die Ventile öffnet und schließt. Dabei können die Ventile mit dem Kolben kollidieren. Der Zahnriemen kann dazu auch überspringen. Wenn die Ventile zum falschen Zeitpunkt geöffnet werden, treffen sie auf den Kolben, und der Motor kann einen Totalschaden haben. Bei einem nötigen Austausch des Skoda Zahnriemens ist der Kauf von einem kompletten Skoda Zahnriemensatz zu empfehlen, da ein defekter Zahnriemen einen kapitalen Motorschaden verursachen kann. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte der Skoda Zahnriemensatz bzw. Zahnriemen Kit mit seinen gesamten Autoteilen, wie Umlenk-, Spannrollen oder Wasserpumpen gewechselt werden. Bereits eine defekte Spannrolle kann dazu führen, dass der Zahnriemen reißt. Man sollte bei seinem Skoda wissen, wann der Zahnriemen, einschließlich Spannrolle und Wasserpumpe, zuletzt gewechselt worden ist. Genauere Intervalle für den Wechsel des Zahnriemens nennt der Skoda Partner. So hat der Octavia RS TDI laut Skoda einen Zahnriemensatz, der nur alle 180.000 Km gewechselt werden muss.

    Der Einbau von einem neuen Skoda Zahnriemensatz erfordert auch vom Profi viel Erfahrung und Kenntnis. Zudem braucht man Spezialwerkzeug sowie die genauen Herstellervorgaben von Skoda. Wenn Öl auf den Zahnriemen spritzt, muss er getauscht werden. Denn ein öliger Zahnriemen kann überspringen. Wenn der Zahnriemen Brüche am Rücken hat, Anrisse oder Ausfransungen hat, ist eine Werkstatt für den Einbau vom neuen Skoda Zahnriemensatz unverzichtbar.

    Zahnriemensatz für weitere Automarken

    Top Motor Ersatzteile

    Die Top-Produkte im Bereich Zahnriemensatz für Škoda

    Hauptbaugruppen

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.83 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web