1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas
  4. Zündleitungssatz

Zündleitungssatz für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)
Zündleitungssatz

    Zündleitungssatz für beliebteste Automarken

    Zündleitungssatz für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas

    Hauptbaugruppen

    Was ist ein Zündkabelsatz und wo findet man ihn im Auto?

    Die Zündkabel, von denen jedes eine Zündkerze mit Hochspannung versorgt, bilden zusammen den Zündkabelsatz. Alle diese Kabel führen von einer Zündkerze im Zylinder zum Zündverteiler. In manchen Autos werden Niederspannungskabel verwendet, was aber nur mit Einzelfunkenzündspulen möglich ist, von denen jede Zündkerze eine eigene besitzt. Nachdem diese Kabel wesentlich unproblematischer als Hochspannungskabel sind, werden sie hier nicht weiter behandelt.

    An die Hochspannungskabel werden vielfältige Anforderungen gestellt.

    • Sie müssen eine Isolierung aufweisen, die eine verlustfreie und sichere Übertragung von Spannungen bis zu 40.000 Volt sicherstellt.
    • Sie müssen auf geeignete Weise entstört sein, sodass die elektrischen Felder die elektronischen Systeme des Autos in ihrer Funktion nicht beeinträchtigen.
    • Sie müssen die im Motorraum herrschenden hohen Temperaturen aushalten.
    • Sie müssen gegen Betriebsstoffe wie Öl und Treibstoff widerstandsfähig sein.

    Welche Typen von Zündkabelsätzen gibt es?

    Wichtig ist es, auf keinen Fall Kabel verschiedenen Typs am Motor anzuschließen. Die dann möglichen elektrischen Probleme können die ganze Zündanlage beschädigen. Einige Typen von Kabeln sind die Folgenden:

    • Kohlezündkabel,
    • Kupferzündkabel,
    • PVC-Hypalon: Dieser Kabeltyp wurde in älteren Autos verwendet, ist aber für moderne Motoren nicht mehr geeignet.
    • F Silikon: Kabel dieses Typs werden in modernen Autos eingesetzt.

    Wann sollte man einen Zündkabelsatz austauschen?

    Grundsätzlich sollte das dann geschehen, wenn ein Problem mit der Zündung zu den Zündkabeln zurückverfolgt worden ist. In diesem Fall empfiehlt es sich nicht nur ein einzelnes Kabel, sondern den ganzen Kabelsatz auszutauschen. Ist nämlich eines der Kabel schadhaft, kannst Du aufgrund der ähnlichen Belastung für alle Kabel davon ausgehen, dass sie in absehbarer Zeit auch ihren Dienst versagen werden. Außerdem besteht beim Austausch des ganzen Satzes keine Gefahr, Kabel verschiedenen Typs zu verwenden. Mit einem Austausch solltest Du keine Zeit verlieren. Die von schadhaften Kabeln verursachten Fehlzündungen können Deinen Katalysator beschädigen und auch Folgeschäden an den anderen Teilen der Zündanlage anrichten. Deshalb zahlt es sich aus, die Zündkabel regelmäßig zu kontrollieren.

    Wodurch geht ein Zündkabel üblicherweise kaputt oder wird beschädigt?

    • Ein Grund kann die Oxidation der Kontakte sein.
    • Durch die Wärmeentwicklung des Motors findet ein Ausgasen der Weichmacher in der Kunststoffummantelung statt, das nicht zu verhindern ist. Dadurch werden die Kabel spröde.
    • Marderverbiss kann die Kabel beschädigen.

    All diese Gründe für Beschädigungen lassen sich nicht vermeiden und zeigen, dass es sich bei den Zündkabeln um ein Verschleißteil handelt. Die Lebensdauer der Kabel ist verschieden und hängt auch von der Stärke der Belastungen ab. Normalerweise sollte eine jährliche Kontrolle genügen.

    Woran erkennt man, dass ein Zündkabelsatz defekt ist?

    Eine Sichtkontrolle ist ausreichend, um verformte Kunststoffhüllen der Zündkabel festzustellen. Indirekte Anzeichen für eine Fehlfunktion der Zündkabel sind etwa die Folgenden:

    • Zündaussetzer im Motorbetrieb.
    • Ein unrunder Motorlauf, wenn die Maschine nicht mehr auf allen Zylindern läuft.
    • Fehlzündungen, die einen Knall zur Folge haben.
    • Schlechte Gasannahme und ein Leistungsverlust des Motors.

    Bevor Du die Zündkabel austauschst, solltest Du andere mögliche Gründe für diese Probleme ausschließen, die auch in anderen Teilen des Zündsystems liegen können. Eine Kontrolle der Zündkabel ist mit einem Multimeter zur Widerstandsmessung möglich.

    Kann man einen Zündkabelsatz selber austauschen?

    Das ist ohne große Probleme möglich. Vor dem Beginn der Arbeiten solltest Du die Batterie abklemmen. Dann führst Du die folgenden Arbeitsschritte aus:

    • Nimm die Abdeckung der Zündkabel am Motor ab. Das sollte sogar ohne Werkzeug möglich sein, da diese Abdeckungen oft einfach einschnappen.
    • Zieh nur ein Kabel am Stecker und dann am Zündverteiler heraus und ersetze es. Wenn immer nur ein Kabel am Motor fehlt, besteht keine Gefahr eines Fehlers. Verbindest Du nämlich einen Kontakt am Zündverteiler mit der falschen Zündkerze, wird Dein Motor gar nicht mehr anspringen.
    • Wenn Du das neue Kabel einsetzt, achte auf eine knickfreie Lage und vermeide auf jeden Fall den Kontakt eines Kabels mit einem heißen Teil des Motors.
    • Nach dem Austausch des letzten Kabels kannst Du die Abdeckung wieder aufsetzen.

    Welche Hersteller von Zündkabelsätzen gibt es bei DAPARTO?

    Mindestens einen Zündkabelsatz solltest Du in Reserve halten. Für einen günstigen Kauf kannst Du bei DAPARTO die Preise der Hersteller NGK und Bosch vergleichen.

    Die Top-Produkte im Bereich Zündleitungssatz

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.85 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web