1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas
  4. Einspritzdüsen

Einspritzdüsen für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.

Wo finde ich diese Angaben?
Fahrzeug-Auswahl über Fahrzeugpapiere / Schlüsselnummern (HSN/TSN)

    Einspritzdüsen für beliebteste Automarken

    Einspritzdüsen für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas

    Hauptbaugruppen

    Einspritzdüsen / Injektoren im Preisvergleich

    Einspritzdüse günstig online kaufen

    Schäden an der Einspritzdüse können im schlimmsten Fall einen Motorschaden verursachen. Setze deshalb beim Kauf auf Markenhersteller, wie zum Beispiel BOSCH und DENSO. Eine Übersicht findest Du in unserem Preisvergleich auf DAPARTO.

    Wozu dient die Einspritzdüse?

    Die Einspritzdüsen sind die Einspritzventile bei Dieselmotoren und dienen zur Injektion von Kraftstoff in den Ansaugtrakt oder in den Verbrennungsraum. Die Einspritzdüse ist ein hydraulisch gesteuertes Nadelventil. Die Nadel, welche die Kraftstoffzufuhr steuert, wird durch eine vorgespannte Feder auf das Ventil gedrückt. Über ein weiteres Ventil gelangt der Treibstoff in die Druckkammer des Düsenstocks. Wird dort der Druck erhöht, hebt sich die Ventilnadel und spritzt den Treibstoff ein.

    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Düsenarten. Zapfendüsen mit einem zylindrischen oder kegelig ausgeweiteten Einspritzstrahl sprühen das Kraftstoffgemisch in eine Vorkammer, von der aus es in den Brennraum gelangt (indirekte Einspritzung). Lochdüsen besitzen hingegen, je nach Brennraum, eine bis zwölf Ventilbohrungen, die das fein zerstäubte Kraftstoffgemisch dem Brennraum zuführen (direkte Einspritzung). Welche Ausführung benötigt wird, hängt unter anderem vom Verbrennungstrakt ab. Vor dem Kauf muss man sich deshalb darüber informieren, ob das Fahrzeug über eine direkte oder indirekte Kraftstoffeinspritzung verfügt.

    Einspritzdüse oder Injektoren?

    Wenn man sich eingehend über Einspritzanlagen informiert, kommt zwangsläufig die Frage auf, ob man klassische Einspritzdüsen oder Injektoren kaufen sollte. Der Unterschied zwischen den beiden Systemen besteht hauptsächlich in der Ansteuerung der Nadel, die das Ventil öffnet. Bei den Einspritzdüsen wird das Ventil durch den hydraulischen Druck des Kraftstoffs auf die Ventilschulter geöffnet. Durch den Druck hebt sich die Nadel, die im Ruhezustand das Ventil blockiert. Injektoren hingegen steuern die Nadel elektromagnetisch an. Bei dieser Technik bleibt das Ventil vom Druck unabhängig und kann als selbständige Komponente gesteuert werden. Diese Unabhängigkeit erlaubt Vor- und Nacheinspritzungen, wodurch der Kraftstoffverbrauch und der Schadstoffgehalt in den Abgasen gesenkt werden. Der Injektor gehört zum neuartigen Common-Rail-System und scheint zunächst wie eine normale Einspritzdüse zu funktionieren: Auch hier wird das Ventil durch den hydraulischen Druck gesteuert. Der Kraftstoff befindet sich in einem vorgelagerten Hochdrucktank, der den Aufbau des benötigten Drucks erlaubt. Zusätzlich wird das Ventil aber auch durch die elektromagnetische Ansteuerung des Injektors gehoben und gesenkt, um eine kraftstoffsparende Wirkung zu erzielen.

    Wann muss die Einspritzdüse gewechselt werden?

    Grundsätzlich sollten Einspritzdüsen keine Verschleißteile sein. Je nach Kraftstoffqualität und Kraftstofffilter kann es jedoch dazu kommen, dass einzelne Teile des Düsenstocks schneller verstopfen und verschleißen als andere. Die Nadel etwa ist exakt in das Ventil eingepasst. Bekommt sie zu viel Spielraum, bleibt das Ventil dauerhaft geöffnet und es läuft auch nach der Verbrennung unablässig Kraftstoff in den Brennraum. Dies führt zur Verkorkung der Düse, welche wiederum eine korrekte Zerstäubung verhindert. Eine fehlerhafte Zerstäubung kann den Kolben schnell zerstören und dadurch einen kompletten Motorschaden verursachen. Symptome für eine defekte Einspritzdüse sind beispielsweise das Ruckeln des Motors, ein erhöhter Kraftstoffverbrauch, schlechte Abgaswerte oder dass das Auto das Gas nicht richtig annimmt. Oftmals steigt beim Anlassen des Motors ein weiß-bläulicher Rauch aus dem Auspuff auf. Neben dem ungleichmäßigen Laufen des Motors und einer leuchtenden Motorkontrollleuchte ist dies ein deutliches Anzeichen dafür, dass man neue Einspritzdüsen kaufen oder das Fahrzeug zur Reparatur bringen sollten. In vielen Fällen sind aber nur Einzelteile der Einspritzdrüse defekt, und der Schaden von einem Fachmann leicht zu beheben. Ist man selbst kein Profi, raten wir von einer Eigen-Reparatur ab, da die Düsen im Inneren sehr komplex und filigran verbaut sind.

    Was sollte beachtet werden, wenn Einspritzdüsen gekauft werden?

    - Sollte eines der oben beschriebenen Probleme beim Fahrzeug auftreten, empfiehlt es sich, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Dort erfährt man, ob es nötig ist, neue Einspritzdüsen zu kaufen, oder lediglich Einzelteile austauschen zu lassen

    - Der Hersteller der Einspritzdüsen spielt eine besondere Rolle, denn Düsen passen immer individuell zum jeweiligen Motor. Falsche Bauteile können ihre Aufgabe nicht erfüllen und verursachen, wie bei defekten Einspritzdüsen, schlimmstenfalls eine Zerstörung des Motors

    - Auf DAPARTO findet man garantiert das richtige Modell und kann über unseren Preisvergleich die benötigten Einspritzdüsen günstig kaufen

    Wenn Du Fragen zu Deinem Online-Kauf auf DAPARTO hast, kannst Du Dich gern an unser Expertenteam wenden.

    Weitere Informationen: Injektor (Einspritzdüse) reinigen

    Die Top-Produkte im Bereich Einspritzdüsen

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.de oder 030 513 023 717 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.85 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web